WEINSCHWÄRMEREI BIOHOF HARM

Weinschwärmerei Biohof Harm Foto © Weinschwärmerei Biohof Harm

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Adresse

Am Brunnen 14
3508 Krustetten
Weinregion Kremstal
Niederösterreich
Anfahrtsplan
Bewertung abgeben

Kontakt

Tel: 02739/2520
E-Mail: walpurga_harm@gmx.at
Url: www.weinschwaermer.at

Rebsorten

Rivaner
Pinot blanc
Grüner Veltliner
Blauer Zweigelt
Cabernet Sauvignon
Merlot
Riesling

Sortiment

Kabinett
Qualitätswein
Cuvée

Beschreibung

Das Bioweingut Harm befindet sich in der kleinen Ortschaft Krustetten, südlich der Stadt Krems, an der Grenze zwischen den Weinbaugebieten Kremstal und Wachau.

Wir bewirtschaften ausschließlich traditionelle Rieden in den unterschiedlichsten Lagen der Region. So stehen die Reben der Sorte Grüner Veltliner auf sandigen Lößböden mit Donauschotter als Untergrund, der dem Wein seine pfeffrige Frucht und seinen breiten Charakter verleiht. Der Riesling, das Liebkind des Betriebes, ist in steilen Kleinterrassen auf Glimmerschiefer gepflanzt. Das mineralische Urgestein dieser Lage bewirkt dichte, elegante Weine mit Langlebigkeit und intensiver Aromatik. Der Donaustrom schuf hier nicht nur die Landschaft und das Relief, sondern ist auch ein entscheidender Klimaregulator. Er schwächt die kontinentale Hitze im Sommer und bringt so die typische Frucht in den Weißweinen zur Geltung. Neben den Hauptsorten Grüner Veltliner, Riesling und Zweigelt sind auch noch Weißburgunder, Müller Thurgau und eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot im Sortiment vertreten.

Besonderheiten

Ein Heuriger der besonderen Art. <br>

Wir ernähren uns selber nur von biologischen Lebensmitteln. Aus diesem Grund beziehen wir auch keine Industrienahrungsmittel aus dem Großhandel für unseren Heurigen. So kaufen wir großteils die Grundnahrungsmittel , sofern wir diese nicht in unserem biologischen Anbau produzieren, nur bei Bio-Betrieben aus den nächstgelegenen Regionen ein: Schaf- und Ziegenkäse vom Jauerling, das Rindfleisch stammt von Weiderindern aus dem Waldviertel, das Schweinerne zum Teil aus dem Alpenvorland, das Roggenmehl zum Brotbacken aus dem Mostviertel ,der Bio-Hartkäse aus dem Salzburgerland usw.Wir legen Wert auf den natürlichen Geschmack der Speisen.

Bewertungen

Allgemein (wenn sonst nichts geht)
Von xblue am 16.02.2021 um 19:14 Uhr

das war ein sehr freundlicher und herzlicher Empfang. Man nahm sich trotz vielen Gästen Zeit um die ...

weiterlesen »