Bei 3. Lockdown Schadenersatz-

MaryLou
MaryLou

sollte die Regierung durch Geldgier wieder alles aufsperren um den Tourismus zu beleben und uns dann wieder Verboten und einem 3 Lockdown aussetzen, müssten alle Österreicher eine Sammelklage gegen die Regierung einbringen und Schadenersatz fordern.

Das müsste doch eigentlich machbar sein!

alpenkoch
alpenkoch

meine Güte, also echt jetzt da würden Klagen um und über die ganze Welt gehen. Da sollte vorher jeder von diesen Coronaverweigerennichtsnutzen zahlen

Zuletzt bearbeitet von alpenkoch am 25.11.2020 um 11:15 Uhr

Billie-Blue
Billie-Blue

Ganz deiner Meinung MaryLou. Zusätzlich würde ich auch die geldgierigen Tourismusbetriebe klagen. Die ernsthaft verlangen, dass andere ihre Geschäfte sperren, damit sie dann ihre Pistengaudi veranstalten können. Wo bekanntermaßen alle wieder "zsamkräun" und aufeinanderpicken, denn ohne Alk läuft da nix, wie die Erfahrung zeigt. Auch auf die zahlreichen Schiunfallverletzten haben die Spitäler sicher keinen Bock. Leider gibt es so viele gehirnbefreite, die in den Startlöchern nur darauf warten ihren Spaß zu haben, während Krankenhauspersonal am Limit ist. Null Verständnis.

Wie wollen wir den Jungen erklären, dass sie nicht feiern dürfen, nicht an die Uni dürfen ( was sie sehr hart trifft, denn distance learning ist bei weitem nicht dasselbe), ihre Freunde nicht treffen und auf der anderen Seite plant man in wenigen Wochen Pistenspaß???

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 25.11.2020 um 11:23 Uhr

Teddypetzi
Teddypetzi

Diese Regierung gehört sowieso geklagt, sie zerstört Unternehmen am laufenden Band

Und nicht jeder bekommt Unterstützung, mein Verdienstentgang als Musiker ist denen Scheißegal

AllBlacks
AllBlacks

schön langsam bin ich auch der meinung, dass branchen (auch wenn es denen schlecht geht), die sich nur um sich und nicht um die allgemeinheit kümmern, zur kassa gebeten werden sollten.

 

@teddypetzi

eure situation ist definitiv nicht zu beneiden!