BELIEBTE REZEPTEZU DEN REZEPTECHARTS

Apfelpuffer

APFELPUFFER

Diese süßen Apfelpuffer stammen aus Omas Kochbuch. Es war für sie ein Rezept an einem Fasttag, wo es vorher eine einfache Suppe gab.

Apfelkuchen mit Nüssen

APFELKUCHEN MIT NÜSSEN

Der Apfelkuchen mit Nüssen ist ein geniales Rezept in der Herbstzeit. Schmeckt herrlich!

REZEPT ARTENALLE REZEPTARTEN

AKTUELLES & TRENDS AUS DER GENUSSWELTZUM MAGAZIN

Apfelstrudel saftig und süß

APFELSTRUDEL SAFTIG UND SÜß

Der Apfelstrudel ist ein Klassiker der österreichischen Küche und zählt zu den Nationalgerichten unseres schönen Landes.

Die grandiose Süßkartoffel

DIE GRANDIOSE SÜßKARTOFFEL

Sie schmeckt mild süß und gleichzeitig leicht würzig-scharf. So werden Süßkartoffeln zu idealen Begleitern von Fisch, Fleisch und Geflügel.

Sturm und Most im Glas

STURM UND MOST IM GLAS

Most oder Sturm, während das eine Getränk alkoholfrei ist, kann das andere schon mal einen Sturm im Kopf verursachen.

Der gelingsichere Apfelkuchen

DER GELINGSICHERE APFELKUCHEN

Ein Apfelkuchen hat viele Zubereitungsarten. Ob als Blechkuchen, Rührteig oder Mürbeteig er gelingt immer und schmeckt Jedermann.

REZEPTE UNSERER PARTNER

UNSERE AKTUELLEN COCKTAIL & DRINKS EMPFEHLUNGEN

UNSERE SAISONALEN THEMENTIPPS

Brot backen

Brot backen

Brot selber zu backen ist leichter als man denkt. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps und Rezepte für das eigene Brot, die auch in der heimischen Küche klappen.

Warenkunde - Kohl-, Krautsorten

Warenkunde - Kohl-, Krautsorten

Alle Kohl- bzw. Krautarten entstanden lt. historischer Aufzeichnung aus einem Wildkkraut aus dem Mittelmeerraum. Die wohl wichtigsten Anbausorten finden Sie hier im Überblick.

UNSERE VIDEO-TIPPSALLE VIDEOS

SEPTEMBER-GERICHTE

Im September wechseln sich sonnige Tage mit der ersten Kälte ab. Zwischen der Wärme des ausklingenden Sommers und der beginnenden gemütlichen aber raueren Herbstzeit bewegen sich auch die für den September typischen Gerichte.

Mitte bis Ende September werden die ersten heimischen Äpfel Rezepte und Birnen reif. Neben der üblichen Verwendung für süße Speisen und Kuchen lassen sie sich auch sehr gut als herzhaftes Gemüse zubereiten – als Birnen-Kartoffel-Gratin oder Apfelauflauf. Letzteres passt vor allem zum Wild- oder Kaninchenbraten. Zwetschken bilden eine köstliche Grundlage für vielerlei Desserts. Sie sind aber auch als vegetarisches Hauptgericht oder als Zwischenmahlzeit geeignet, beispielsweise als Zwetschkenknödel mit Zimtjoghurt oder Zwetschkencreme mit Dinkel. Ein besonderes Highlight für Veganer: Im September gibt es die letzten Himbeeren, die mit Kokosmilch angesetzt ein herrlich süßes und nahrhaftes Frühstück ergeben.

Rote Rüben und verschiedene Krautsorten haben jetzt ihre Zeit. Rote Rüben Suppe eignet sich sehr schön als Vorspeise und ist aufgrund ihrer Farbe ein echter Hingucker. Klassischerweise stehen wärmende Eintöpfe wie Borschtsch und Irish Stew auf dem Programm. Viele Krautsorten schmecken auch roh und klein geraspelt als Salatbeigabe. Im September beginnt die Erntezeit für Kürbisse. Kürbis kann auf vielerlei Arten mit Ingwer, Orangen oder auch klassisch ergänzt durch Karotten und Kartoffeln zu Suppe verarbeitet werden. Die nun beginnende Muschelzeit regt dazu an, den Speiseplan mit Fischsuppe zu bereichern. Im September kommt grünes Gemüse wie Spinat oder auch Lauch als Wintergemüse auf den Markt. Ihre Blätter sind dunkelgrün und kleiner, die Stiele kräftiger, im Geschmack sind sie etwas herber als die frühen Sorten.

Für den Wintervorrat empfiehlt sich die Herstellung von Trockenobst, z. B. Apfelringe, Dörrzwetschken und getrocknete Marillen. Trockenobst eignet sich nicht nur als Beigabe zum Müsli oder zum Knabbern, sondern auch als Ergänzung zu Fleischgerichten. Quitten und Holunderbeeren bieten sich für die Bevorratung mit Marmelade und Saft an.