Forum - Berlin lobt Österreichs Impfpflicht

 
Petersilienschnecke

Deutschlands Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die am Donnerstag in Österreich beschlossene Impfpflicht als „Meilenstein“ gelobt.

„Das Land kann damit die Bevölkerung deutlich besser vor weiteren schweren Wellen von Coronavirus-Varianten schützen“,

schrieb der SPD-Politiker auf Twitter.

Auch für Deutschland sprach er sich für eine allgemeine Impfpflicht aus, „um im Herbst die Impflücke zu schließen“.
 
 
Zuletzt machte Lauterbach Druck und sagte, die Impfpflicht in Deutschland müsse schnell kommen.

Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) befürwortet eine allgemeine Impfpflicht.

jowi59

Nicht nur Deutschland, auch etliche andere Staaten liebäugeln schon mit der Impfpflicht.

Ist aber traurig, dass es dazu eine Pflicht braucht und viele nicht einsehen, dass es doch für den einzelnen und auch die große Mehrheit einen Vorteil hat, geimpft zu sein.

colour67

@jowi59: Leider haben einige noch immer nicht den Sinn der Impfung verstanden. 

Fein, dass jetzt andere Länder mitziehen wollen, somit sind auch andere Politiker, nicht nur in Österreich, die Bösen. ;-)

xblue

sing a song

wir sind nicht allein,

wenn wir träumen

von der Impfung

 

und jeder im Forum kann den  Text für sich auslegen

Hetze,  Selbsttäuschung und fester Glauben (zu den Wissenen zu gehören)

alles ist möglich

snakeeleven

Ich verstehe überhaupt nicht warum wegen dieser Impfpflicht soviel "Trara" gemacht wird. Früher gab es eine Impfpflicht gegen Pocken, alle wurden geimpft und keiner hat sich aufgeregt.

Billie-Blue

snakeeleven, ich schreibs jetzt zum x. Mal. Weil man Pocken durch die Impfung ausrotten konnte, war das etwas anderes. Die Leute wurden geimpft und das wars dann aber auch.

1.Da die Pocken extrem langsam mutieren, musste der Impfstoff nicht ständig angepasst werden.

2.Wer Pockengeimpft ist, ist lebenslang geschützt. Bei Corona sinkt der Impfschutz rasch wieder ab.

Diese Gründe führt die WHO an, warum man Corona mit der Impfung nicht ausrotten kann.

Das ist der Unterschied, warum manche ein " Trara" machen. Weil sie jetzt drei mal geimpft sind und sie erkranken trotzdem.

In Israel hat die 4. Impfung gezeigt, dass die Antikörper im Vergleich zur dritten Impfung kaum mehr ansteigen, weshalb man in Israel nur alte und immunschwache Personen ein 4. Mal impft, weil die nach 3 Impfungen kaum Antikörper aufgebaut haben.

Die Pockenimpfung rottete die Pocken aus.

Die Coronaimpfung schützt einige Monate vor einem schweren Verlauf, aber man kann damit das Virus nicht bekämpfen oder ausrotten.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 24.01.2022 um 14:06 Uhr

Lara1

Diese Pocken-Vergleiche werden mit Absicht (um Leute mit anderer Meinung zu ärgern)  immer wieder gebracht

  • Dass die Pocken-Impfpflicht erst kam, als der Impfstoff ausgereift - sprich sicher war (nach ca. 10 Jahren Erprobung)
  • die Impfung lebenslang schützt (bei mir schon viele Jahrzehnte)

Aber dass man niemals in eine Pandemie hineinimpfen sollte- aus dem Lehrbuch für Medizin-Studenten im 1. Jahr - 

eine Impfung gegen ein Virus, das die oberen Atemwege befällt - nicht funktionieren kann

davon wollen die nichts wissen.

Petersilienschnecke

eine Mitarbeiterin singt dann;

mein geliebtes Vitakraft

🦮