Forum - Billige Bahntickets in Deutschland

 
Maarja

Voraussichtlich kann man im Juni, Juli und August im deutschen Regionalverkehr für nur neun Euro im Monat unbegrenzt fahren. Nutzt Ihr das für Ausflüge?

Lara1

 Was mache ich in Österreich mit dieser Information?

Ich hoffe für dich, dass "voraussichtlich" auch stattfindet, und du dieses Angebot nutzen kannst.

snakeeleven

Na hoffentlich sind dann die Züge nicht so wie es in Österreich vor kurzem passiert ist totol überfüllt und Passagiere mit gültigem Ticket müssen aussteigen.

hobbykoch

Kann gut sein, dass ich das Angebot nutzen werde. Ich war z.B. schon lang nicht mehr in München. Das ist von Salzburg aus gut mit dem Regionalzug erreichbar.

Ich gehe nicht davon aus, dass die Züge im Regionalverkehr total überfüllt sein werden. In Ö waren es hauptsächlich die Railjets, wo man ohne Reservierung keinen Platz bekommen hat.

MartinaM

Danke für die Info. Das ist schon interessant, wenn man ab und zu einen Ausflug mit der Bahn machen möchte. Hoffentlich kommt es dann auch dazu, weil du voraussichtlich schreibst.

miteigenenhaenden

Das wird heute hart verhandelt. Die Länder und der Bund sitzen heute zusammen und streiten darum, wer das alles bezahlen soll. Die Tickets werden - wenn es beschlossen werden sollte - nur im Nahverker gelten und jeweils 9 Euro pro Monat kosten. Das Angebot soll es dann im Juni, Juli und August geben.

Ja natürlich werde ich mir ein Ticket kaufen, aber diese Tickets sind meiner Meinung nach 1. zu preiswert und 2. zum falschen Zeitpunkt. 

Der Sinn sollte ja sein, dass die Autopendler gelockt werden, in den ÖPNV umzusteigen. Da aber Sommerferien sind und die Omis und Schulkinder die Züge dann als billiges Transportmittel für Ausflüge nutzen werden, werden die Autopendler das Zugfahren wahrscheilich nach einer Woche die Nase voll haben und wieder ins Auto steigen. Die Verkehrsbetriebe sagen jetzt schon, dass sie dem erwarteten Ansturm nicht gewachsen sein werden. Es fehlen wohl Fahrzeuge und Personal für den Ansturm. Es wird höchtwarscheilich zu Verspätungen und Ausfällen kommen.

Schön gemeint, aber irgendwie nicht ganz zu Ende gedacht (meine Meinung)

miteigenenhaenden

Ach ja, die Pendlerpauschale, mit der die Autofahrer auf dem Weg zur Arbeit entlastet werden, wird angehoben. 

 

miteigenenhaenden

Es ist beschlossen. Das Ticket kommt. Bund und Länder sind sich über die Finanzierung einig geworden.

Maarja

Ich halte es auch nicht für politisch sinnvoll. Auf jeden Fall ist es aber ein Geschenk für sozial Schwache, die sich jetzt auch mal einen Ausflug leisten können. Ich hoffe nur, es wird kein allzu großes Chaos 

Katerchen

Das ist der (vergebliche) Traum der Grünen Politiker, dass das Volk vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigt. Profitieren werden Diejenigen, die sowieso mit den Öffis fahren und das Auto nicht benutzen. Solange sich das Angebot in Bezug Öffentlicher Nahverkehr nicht verbessert, wie in Anbindungen, Pünktlichkeit, Verkehrstakt und Sauberkeit nichts ändert wird der Autofahrer weiterhin autofahren. 
Nur ein Beispiel von mir in Bezug Anbindung: Wenn ich ins Büro will wäre ich mit den Öffis eindreiviertel Stunden (einfach) unterwegs, mit dreimal Umsteigen. Und das auch nur, wenn es keine Verspätung gibt. Mit dem Auto brauche ich 35 Minuten. Und bei der Heimfahrt hänge ich noch etwas Zeit dran und kann einkaufen gehen. Das funktioniert mit den Öffis auch nicht. Mal abgesehen davon, dass ich auch Außentermine habe.

Ein Kollege kauft sich das Ticket, aber nur deswegen damit er ein paarmal in die Stadt mit dem Zug fahren kann um auszugehen und trinken zu können. Ansonsten würde er in seinem Städtchen bleiben. Wenn das nun der Sinn dieser Aktion ist...?

  • 1
  • 2