Bleibt zuhause?

MaryLou
MaryLou

"Private Reinigungsfrauen" putzen lustig weiter bei den Privathaushalten. Was denken die sich wenn sie das tun!?

Noch schlimmer ausgedrückt: wie blöd sind die Wei..r die in solchen Zeiten noch immer nicht kapiert haben daß sie den Fetzen alleine in die Hand nehmen können.

 

Martina1988
Martina1988

Geht es um die aktuelle Situation bezüglich einer privaten Reinigungskragt oder doch eher generell? 

Richtig geschützt soll jeder machen, was er möchte. Andere fahren ins Büro arbeiten, andere eben in den fremden Haushalt.

Pannonische
Pannonische

Das ist jedem seine Sache finde ich. Es gibt Leute, die können keinen Fetzen mehr in die Hand nehmen und wischen. Die "Putzfrau" ist diejenige, die mir am meisten fehlt. Ich kann noch selber wischen aber mit Rückenschmerzen.

Limone
Limone

Das ist niciht gerecht was, was Ihr da schreibt. Jeder ist halt nicht in der Lage selbst zu putzen, manche kommen vom Boden nicht mehr auf, weil sie Rheuma haben oder Gelenkabnützungen etc. und das auch schon in jüngeren Jahren. Da könnt Ihr ja froh sein, das Ihr noch so gut beisammen seit!

snakeeleven
snakeeleven

An "MaryLou". Vielleicht können "die Wei..r " auch  in solchen Zeiten den Fetzen nicht alleine in die Hand nehmen und sind darauf angewiesen ,dass weiterhin eine Reinigungskraft ins Haus kommt.

sssumsi
sssumsi

Wir müssen auf unsere Putzfrau leider vorübergehend verzichten, da sie Asthma hat und auch der Grenzübertritt zu mühsam wäre. Mir fehlt sie schon sehr, da ich jetzt das Büro auch selber putzen muss.

Limone, ungerecht ist eigentlich nur MaryLou....

cassandra
cassandra

Bei uns putzt nicht nur das Weib (also ich), sondern beide gemeinsam. Sauberkeit geht beide an.

Es geht nix über einen modernen Mann aus Schweden - wenn man wieder reisen kann, empfehle ich Euch, ein solches Exemplar zu importieren 

Eine professionelle Putzfrau kann schon eine tolle Unterstützung sein, finde ich. Meine ist so super, macht das - in normalen Zeiten, jetzt natürlich nicht - auch gerne, und die Wohnung ist so picobello sauber, das würden wir nie so hinbekommen (nicht nur deswegen, weil wir wegen der Arbeit verhindert sind).

MaryLou
MaryLou

Oh, da hab ich ja wieder einmal was losgetreten!!!

Ich spreche nicht von normal angemeldeten Reinigungskräften die ihre Arbeit bestimmt gut machen und die auch gebraucht werden. Ich spreche von den Putzfrauen die "schwarz arbeiten". Die gehn von Haus zu Haus und putzen und kein Mensch weiss wo sie vorher waren.

Glaubt ihr, die geben an wenn sie krank geworden sind wo sie noch überall im Dienst waren? (Das können sie gar nicht weil es ja sowieso verboten ist schwarz zu arbeiten). Wen sie eventuell noch angesteckt haben könnten? Und damit auch kein Missverständnis entsteht, es geht hier nur um die Einheimischen die sich ihr Taschengeld aufbessern. 

edwin21
edwin21

Karma

Wer eine Putzfrau schwarz anstellt betrügt die Finanz und die Sozialversicherung, wenn er/sie sich also auf diesem Weg was einfängt dann ist das eben Karma.

Es gibt ja Dienstleistungsschecks genau für solche Arbeiten in der Trafik zu kaufen und ich kann mir vorstellen dass jemand der aus gesundheitlichen Gründen nicht putzen kann das auch in diesen Zeiten in Anspruch nehmen darf, sagt mir zumindest der Hausverstand, aber wer weiß das schon.

Ich bin Österreicher und putze auch, solche Exemplare gibt's also auch in Österreich

martha
martha

Ich könnte mir nicht vorstellen, dass ich eine Putzfrau, welche von Haus zu Haus geht, herein lassen würde, damit sie das Haus putzt. Habe bisher noch nie eine Putzfrau gehabt und ich denke, so lange wir unser Haus selber in Schuss halten können, wird sich das nicht ändern.