Buchempfehlungen für den zweiten Lockdown

Zwiebel
Zwiebel

Camus' Pest - die dahinterstecken de Weltsicht/ Philosophie kann man mögen oder nicht. Beeindruckend ist aber aus meiner Sicht jedenfalls, wie ähhnlich das von Camus beschriebene Szenario unserer Corona-Siruation kommt.

Laetitia Colombani "Der Zopf" - von der Idee her ganz süß, liest sich sehr locker leicht und nebenbei. Nichts extrem Anspruchsvolles, aber ich habe trotzdem viele interessante, teilweise schockierende Fakten über Indien gelernt.

Dostojewski Großinquisitor - ist ein Ausschnitt aus n Brüdern karamasow. Nur ganz kurz, aber hat es ordentlich in sich.

Meine nächste Lektüre: Juli Zeh "Neujahr", "Annette ein Heldinnenepos" von Anne Weber.

Was habt ihr so gelesen in letzter Zeit? Was steht auf dem Programm?

Zuletzt bearbeitet von Zwiebel am 31.10.2020 um 10:30 Uhr

SlowFood
SlowFood

Camus und Dostojewski - nicht grad leicht verdaulich. bei mir steht momentan nur die schullektüre des Jüngsten auf dem programm, weil der herr professor immer so detaillierte fragen hat, die antworten darauf findet ein kleiner fußballer eine halbe stunde vor dem training nie und nimmer alleine ... aber wahrscheinlich hat er in den nächsten wochen eh mehr zeit zum lesen.

Ullis
Ullis

Ich lese gerade Hector und die Kunst der Zuversicht, von Francois Lelord. Leichte Lektüre, schöne, verschiedene rosa Brillen, die gut tun.

hobbykoch
hobbykoch

"Der Zopf" habe ich auch kürzlich gelesen und finde es auch ganz nett, aber nicht anspruchsvoll.

Am Programm steht bei mir (immer) eine Riesenliste. Ich bräuchte mehrere Leben, um das alles zu lesen. Ganz oben auf der Liste steht "weiter leben" von Ruth Klüger.

AllBlacks
AllBlacks

Werde mir kein Buch zum lesen vornehmen, die Zeit dafür habe ich leider nicht... das 4.Quartal ist traditionell sehr arbeitsintensiv, außerdem darf man Outdoor weiterhin Sport betreiben.

Pesu07
Pesu07

Ich brauche keinen Lockdown, um zu lesen. Das mache ich das ganze Jahr über. Da das Fernsehprogramm für mich sehr wenig hergibt, bleibt zum Lesen genug Zeit. Über die Online-Bibliothek habe ich eine enorma Auswahl an Bücher. Das finde ich sehr praktisch.

Zwiebel
Zwiebel

 Pesu, was ist das für eine online- Bibliothek?

snakeeleven
snakeeleven

Geschichte und Archäologie besonders über Peru Mexiko, Ägypten, das Zweistromland und Asien. Zur Entspannung lese ich gerne Krimis.