Forum - Burgtheater und die Chatprotokolle

 
Pesu07

Der "Standard" war an das Burgtheater herangetreten, ob sie an einer Dokumentation größerer Auszüge der Chatprotokolle mitmachen wolle. "Damit soll  "die Dimension" sichtbar gemacht werden.

Heute um 10 Uhr veröffentlicht das Burgtheater gemeinsam mit dem Standard auf den jeweiligen Webseiten das Video, in dem die Ensemblemitglieder aus den Chatprotokollen vortragen.

Das Video sei all jenen ans Herz gelegt, die nach wie vor dem türkisen System blind vertrauen.

Lara1

Finde ich irgendwie  eigenartig. Aber vielleicht brauchen es manche Blinde wirklich, dass ihnen etwas vorgelesen wird.

Billie-Blue

Finde ich gut. Kann man nämlich nicht oft genug betonen. Die Protokolle werden sowieso permanent heruntergespielt und verharmlost.

Jene, die das System jetzt noch verteidigen, wird man damit aber auch nicht erleuchten können. Bei denen nützt kein vernünftiges Argument, die haben ihre eigene Realität und reden sich ein, dass das eh immer schon so war und zum politischen Alltag gehört, der arme Bub, der jetzt zu unrecht beschuldigt wird usw.

Pesu07

Ich habe mir das 20minütige Video gesehen: die Vertonung der Chats ist sehr gut gelungen, das ist auch keine Hetze (oder gar Hetzenjagd - Aussage von A. Khol im gestrigen ZIB-2 Interview). Zum Schluss heißt es im Video: Von den 300.000 Chats ist erst ein Drittel ausgewertet. Wir dürfen gespannt sein!

Billie-Blue

Was der Khol sagt, ist halt schon nur noch peinlich, so ähnlich wie es Stenzel und andere davor auch schon waren. Manche zerstören sich ihr Image im hohen Alter selbst. Gut dass man diese Chats hat, alles andere ist sicher eh schon gelöscht.