Forum - Contact-Tracing soll in Wien weitergehen

 
DIELiz

Quelle: orf.at

ich würde mir eine Weiterführung in allen Bundesländern wünschen

Die Omikron-Welle steuert auch in Wien auf ihren Höhepunkt zu. Nur mehr in 32 Prozent der positiven CoV-Fälle kann die Infektionsquelle geklärt werden. In anderen Bundesländern bereitet man sich schon darauf vor, das Contact-Tracing komplett einzustellen. Wien will aber noch nicht aufgeben.

Es sind fast 72.000 Menschen, die aktuell in Wien als mit dem Coronavirus infiziert gelten – so viele wie nie zuvor seit Beginn der Pandemie. Je mehr Menschen infiziert sind, desto geringer die Aufklärungsquote. Die Kontaktnachverfolgung werde jetzt fokussiert, sagte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) im „Wien heute“-Interview.

 
„Angesichts der extrem hohen positiven Zahlen, die wir jetzt jeden Tag haben, ist klar, dass Contact-Tracing nicht mehr auf diese Art funktioniert wie als wir nur ein Zehntel dieser Zahlen gehabt haben, aber es ist noch zu früh, um da den Hut drauf zu schmeißen“, so Hacker.

Pesu07

Oberösterreich zB stellt das Contact-Tracing ein und appelliert an die Eigenverantwortung, Salzburg ist mit Oberösterreich auf einer Linie. Und auch die anderen Bundesländer stoßen an ihre Grenzen.

hobbykoch

In Salzburg gibt es schon seit über 2 Wochen kein Contact-Tracing mehr. Es wurde nur nicht so offen kommuniziert. Der Behörde fehlen die Kapazitäten.

Maarja

Das ist so die Frage, inwieweit die Nachverfolgung bei den sehr hohen Fallzahlen überhaupt noch Sinn macht. Die Omikron-Variante ist offenbar so ansteckend, dass es selbst im Außenbereich zu Übertragungen kommt

alpenkoch

ich vertraue der sogenannten Eigenverantwortung nicht mehr

Billie-Blue

Ich habe die letzten zwei Jahre sehr eigenverantwortlich gelebt und uns ist bis Dato gelungen, uns nicht anzustecken. Derzeit nützt Eigenverantwortung leider kaum mehr etwas. Ich habe noch nie davor so viele Infizierte und Erkrankte gekannt, wie derzeit. Und das, obwohl so gut wie alle geboostert oder zumindest 2 mal geimpft sind. Manche Firmen können ihren Aufträgen nicht mehr nachkommen. Erst vor einer Stunde hat mich mein Schwager angerufen, er muss seinen Arbeitsplatz verlassen und sofort heimfahren und 1450 anrufen. In seiner Abteilung ist ein Kollege positiv getestet, der erst vor einigen Wochen genesen ist, also das zweite Mal innerhlb kurzer Zeit infiziert wurde( symptomlos), insgesamt sind schon 40% in dieser Firma isoliert.

Ich denke, Katharina Reich hatte recht, als sie gesagt hat, wir werden jetzt durchseucht.