„Coronavirus-Ampel“

Pesu07
Pesu07

Da die Corona-Neuinfektion heute wieder über 100 gelegen ist, kündigt Anschober eine „Coronavirus-Ampel“.
„Diese soll der Bevölkerung auf den ersten Blick vermitteln, wie hoch das Coronavirus-Risiko auf Bundesebene und in den einzelnen Bundesländern jeweils aktuell ist. Ein einfaches vierstufiges Schema von Rot über Orange und Gelb bis Grün soll die aktuelle Coronavirus-Lage sichtbar machen.“

Hoffentlich wird das auch gut durchdacht ausgerollt und kein Schnellschuss - die Idee ist ja gut.

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 04.07.2020 um 14:53 Uhr

MaryLou
MaryLou

Das ist ja wieder ein kompletter Blödsinn, weil der Gesundheitsminister nicht mehr weiß was er noch alles unternehmen soll um im Gespräch zu bleiben.

Martina1988
Martina1988

Warum wird dieses System erst im Herbst eingeführt und nicht jetzt? Die Umsetzung kann ja nicht so schwierig sein.                           

MaryLou
MaryLou

Warum im Herbst Martina1988?  Ich glaube der will sich nicht den Tourismus in Österreich verderben. In einigen Bundesländern läuft es schon richtig gut!

abirgit
abirgit

Ich habs gestern auch schon gehört. Bin wirklich gespannt was alles auf uns zukommt und wie es weiter geht  

Billie-Blue
Billie-Blue

Als ich das gehört habe, dachte ich mir, er behandelt uns wie Volksschüler. Und jetzt erst ist mir eingefallen, dass er ja Volksschullehrer war, vor seiner politischen Karriere.

Es ist fast zum Weinen, dass wir keinen kompetenten Gesundheitsminister haben, in Zeiten von Corona.

snakeeleven
snakeeleven

Das ist bestimmt keine schlechte idee. So ein ähnliches System hat sich ja auch schon bei den Lawinenwarnstufen bewährt. Hoffentlich wird es bald umgesetzt.