Die Wiener Linien klagen über zu wenig Fahrgäste.

snakeeleven
snakeeleven

Gelesen auf ORF. at

Die Wiener-Linien-Geschäftsführerin sagte. "Die Mobilität in der Bundeshauptstadt hat sich wieder deutlich erhöht - allerdings nicht im selben Ausmaß im öffentlichen Verkehr. Aus Angst vor Ansteckung würden mehr Wege mit dem Auto zurückgelegt." Derzeit fahren laut Reinagl rund die Hälfte der Leute mit der U-Bahn, Straßenbahn oder dem Bus im Vergleich zu Vor-Coronavirus-Zeiten.

"Ich fahre auch lieber alleine im Auto, als mich in den Öffis der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen."

edwin21
edwin21

für mich als Fahrgast ist es aber sehr angenehm, immer einen Sitzplatz finden, große Abständen zu den anderen Passagieren und somit niemand der mich anrotzt oder hustet.

Ich fahre zur Zeit noch lieber mit den Öffis als sonst.

Limone
Limone

Früher bin ich immer mit den Öffentlichen gefahren, aber ausserhalber einer Stadt ist das fast nicht möglich, das sind dann immer Tagesreisen, bin man wohin kommt. Wenn wir z. B. in Wien oder München sind, dann fahren wir gerne mit der U-Bahn, das ist ja praktisch, aber auf das verzichte ich aber derzeit.

Billie-Blue
Billie-Blue

Ich fahre auch lieber mit dem Auto als mit den Öffis. Im Winter, weil ich mich nicht gerne von den Verkühlten anhusten lasse und im Sommer, weil es mir zu heiß und stinkig ist, wenn alle schwitzen. Und jetzt überhaupt. Diesen umweltunfreundlichen Luxus gönne ich mir. Dafür fliege ich schon lange nicht mehr.

Martina1988
Martina1988

Da wir nicht direkt in der Stadt wohnen, wo in bestimmten Takten die öffentlichen Verkehrsmittel fahren, versuchen wir, wenn möglich eine Fahrgemeinschaft zu bilden, sodass wir möglichst wenig Zeit in Bussen verbringen. Würden wir wieder/ immer noch in der Stadt wohnen, dann würden wir bestimmt häufiger Busse nehmen. 

hexy235
hexy235

Wir fahren derzeit immer nur mit dem Auto wir meiden die Strassenbahn. Vor Corona sind wir immer in die Innere Stadt gefahren, das machen wir jetzt nicht.

AllBlacks
AllBlacks

fahre gerne mit den öffis und es wird sich auch nicht ändern. das mit den sinkenden fahrgastzahlen sind wahrscheinlich auf 2 faktoren (viele noch immer im homeoffice, praktisch keine touristen) zurückzuführen.