Forum - EU- Komission will Valneva Kaufvertrag kündigen

 
Billie-Blue

Die EU -Komission will den Vorab Kaufvertrag mit dem französisch- österreichischen Biotechnologiekonzern Valneva kündigen. Die Firma bedauert dies.

Bei VLA2001 handelt es sich um den einzigen Ganzvirus-Impfstoffkandidaten, der in Europa in Entwicklung ist. Der inaktivierte Ganzvirusansatz ist seit Jahrzehnten erprobt und könnte viele Impfskeptiker zu einer Impfung bewegen.

Der Unterschied zu den anderen Covid19 Impfstoffen muss sich das Immunsystem mit dem gesamten Virus auseinandersetzen, was zu einem besseren Immunschutz auch bei Mutationen führen kann. Deshalb finde ich es schade, wenn dies verhindert wird.

In Großbritannien ist VLA2001 bereits zugelassen, ebenso in Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

snakeeleven

Welchen grund für diese Kündigung wird von der  EU -Komission eigentlich angegeben? Stecken da vielleicht wieder andere Interessen als die Gesundheit dahinter?

Lara1

Bei diesen, nur bedingt zugelassenen Gentechnik-Erzeugnis ist es noch nie um die Gesundheit gegangen.

Es wird viel Geld damit verdient, und teilen wollen die anscheinend gar nicht.

Wie schädlich diese Erzeugnisse sind, zeigen die bekannt gewordenen Nebenwirkungen - und da wurde nur ein Bruchteil gemeldet. Da braucht man ein Produkt, das eventuell besser verträglich ist, gar nicht.

 

Billie-Blue

Dann fliegt man halt nach London zum Impfen und verbindet das gleich mit einem netten Urlaub.