Forum - Geburtstag der Hl. Corona

 
jowi59

Heute hat die heilige Corona Geburtstag.

Das Heiligenlexikon erzählt über Corona (lateinisch "die Gekrönte" und damit ein Hinweis auf den allgemeinen Begriff "Märtyrerin") nur Vages: Sie sei im Jahr 161 oder aber 287 geboren - wo, ist unbekannt. Noch als Teenager wurde sie die Ehegattin des Soldaten Victor, der sich während der Christenverfolgung weigerte, seinen christlichen Glauben zu widerrufen und deshalb hingerichtet wurde. Die junge Witwe sei unter den Römer-Kaisern Antoninus Pius oder Diokletian ebenfalls den Martertod gestorben, und das laut dem Lexikon auf ausgesucht brutale Weise: nämlich indem sie gebunden an zwei gebeugte Palmen bei deren Emporschnellen zerrissen wurde.

Corona-Wallfahrten gibt es in Niederösterreich in St. Corona am Wechsel, seitdem 1504 dort in einer hohlen Linde eine Corona-Statue gefunden und daraufhin eine Kapelle errichtet wurde, wie das Heiligenlexikon weiter mitteilt. Auch in St. Corona am Schöpfl bei Altenmarkt (NÖ) sowie in Wien sei die Verehrung verbreitet. Dass die österreichische Münzeinheit bis 1924 nach der Heiligen "Krone" hieß, ist wohl dem Umstand zuzuschreiben, dass Corona nicht nur Schutzpatronin gegen Seuchen ist, sondern auch in Geldangelegenheiten, bei der Schatzsuche und sogar in der Lotterie um Hilfe angerufen wird.

Lara1

Sehr interessant. Danke jowi59.

Über Heilige mache ich mir selten Gedanken. Orte mit dem Namen Corona gibt  es auch in Deutschland einige. 

Daß die Hl. Corona nicht nur gegen Seuchen sondern auch in Geldangelegenheiten hilft, hat die Pharma auch gewußt?

Katerchen

Die heilige Corona als Schutzpatronin gegen Seuchen? Das ist ihr in dieser Zeit ziemlich misslungen. Ich schlage vor, dass man sie aus dem Heiligenstand mal etwas beurlaubt. Herr Papst, werden sie tätig.