GESUCHT > Erfahrung = Eichel-Mehl Verwender

DIELiz
DIELiz

Hallo, diesmal suche ich Hilfe von einem wissenden User zum Thema Eichelmehl.

Suche KEINE INFO zu Eichelkaffee, den sogenannten „Muckefuck“.

 

Info zu erprobten Brot oder Kuchenrezepten aus Eichel-Mehl wird gesucht.

Wer hat das schon selbst hergestellt und wozu verarbeitet?

Ist der Geschmack eher nussig oder neutral?

Danke vorab   Lg Liz :-)

 

Ach so, alle Eicheln in Europa sollen essbar sein (auch wenn man nicht röhrt oder grunzt). Für den menschlichen Verzehr sind rohe Eicheln ungeeignet, daher wird eine Zubereitung benötigt.

Woher ich das weiss? Na, da ein KENN ICH NICHT nicht hilft - suchte ich im Internet nach grundsätzlicher Information.

Eichel-Mehl

Quelle: https://www.smarticular.net/ungewoehnliche-anwendungen-fuer-heimische-baeume/
Copyright © smarticular.net

MaryLou
MaryLou

Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, möchte mich aber für den Link bedanken. Eine wirklich interessante Seite, da gibt es viel für mich zu erkunden. Das mit dem Mehl ist sehr gut und ich werde es sicher ausprobieren. 

Halbmondchen
Halbmondchen

Ich habe diese Seite auch besucht, danke  DIELiz für diesen Link, die Natur hat so viel zu bieten wir vergessen es leider nur zu oft.

Shitake26
Shitake26

@ DIELiz: habe mir deinen Link oben durchgelesen und frage mich allen Ernstes, ob sich heutzutage wirklich jemand so viel Zeit nimmt und Mühe antut, so ein aufwendiges Mehl herzustellen , noch dazu stellt sich hier die Frage, wieviele Eicheln muss ich vorher dafür einmal finden und in welchem Wald ??? Außerdem wird dazu ja auch ein Gerät wie ein Mühle dafür benötigt oder ?  Kenne hier niemanden, der diese Idee in die Tat umsetzen würde und frage mich , ob dieser  "Robin Hood" , von welchem besagter Artikel stammt, dies selbst ausprobiert hat............

.. Auszug Link....:

Das Eichel-Mehl ist etwas aufwändiger herzustellen:

  • Eicheln für ein paar Stunden einweichen, dann schälen und halbieren
  • Eichelhälften in Wasser ziehen lassen, bis sich das Wasser dunkel verfärbt
  • Wasser tauschen und den Prozess so lange wiederholen, bis die Verfärbung sehr gering ist. Dies kann durchaus 10 mal notwendig sein und einen ganzen Tag benötigen.
  • Eichelstücke zu feinem Mehl mahlen und trocknen lassen

 

DIELiz
DIELiz

@ Halbmondchen &  MaryLou :-) ja nicht?! Es gibt so viel zu entdecken/wieder zu entdecken, man muss nur offen sein. LG

 

Shitake26 am 26.09.2017 um 11:28 Uhr

Du, es scheint diese Menschen zu geben und daher schrieb ich auch:

diesmal suche ich Hilfe von einem wissenden User zum Thema Eichelmehl.

Liebe Shitake26, ich kenne mich zu dem Thema nicht aus und wage daher auch keine umfassende Bewertung. Klar, viele Menschen wollen heutzutage mit möglichst wenig Aufwand viel erreichen, auch satt werden. Aber das geht nicht immer so leicht. Ich versuche im meinem Umfeld Menschen, die nicht viel Geld haben, Wege aufzuzeigen. Z. B.  wie sie evt. auf eine neue Art etwas erreichen können. !KÖNNEN!  Wenn mir eine junge Mutter dann aus ihrer Vergangenheit erzählt, das sie über 8 km (1 Wegstrecke) jeden Tag laufen musste um ihrem Kind Wasser geben zu können, dann erscheint mir persönlich, der Aufwand für so eine Mehlherstellung so was von lächerlich.

Es gibt Menschen auf der Welt, die sind es gewohnt "Früchte der Umwelt" in Speisen/Essen umzuwandeln. Die suchen in ihrer neuen Heimat Europa, auch nach bekannterenn Möglichkeiten um z. B. Mehl herzustellen. Das sind übrigens die Menschen, die ich waaaahnsinnig GERNE unterstütze und versuche hilfreich zu sein. Die besten Erfahrungen habe ich mit Zuwanderen gemacht die nach "solchen Möglichkeiten zur Nahrungszubereitung oder Haus und Körperpflege" suchen/fragen und sich NICHT NUR auf das Sozialsystem verlassen. Menschen, die stolz sind wenn sie von ihrem kleinen staatl Geld noch für andere abgeben und MICH dadurch beschämt und fassungslos gemacht haben.

und ein Gerät zum mahlen habe ich auch kennengelernt:  Stein auf Stein, geht sogar ohne Strom -)

Seit ich versuche Müttern und ihren Kindern zu helfen, bin ich stolzer, eine Frau zu sein. Die besten Ideen kamen bisher von Frauen...aber das ist nun wirklich ein anderes Thema:-)))  LG Liz

sssumsi
sssumsi

dieliz, auch kenne mich leider nicht mit dieser thematik aus, obwohl wir eine große und eine (noch) kleine eiche in unserem garten haben. da wäre es ein leichtes diese zu sammeln. aber mir wäre der aufwand auch zu groß. ich verarbeite aber alles andere was in unserm garten wächst.

ich finde es toll was du machst - danke für deine ausführliche erklärung. damit führst du uns vor augen wie gut es den meisten von uns geht.