Forum - Grüner Pass - ein bisserl unfair, oder?

 
MartinaM

Ich weiß nicht - ich empfinde den geplanten grünen Pass als ein bisserl sehr unfair. Die Menschen, die jetzt schon eine Impfung haben bzw. in den nächsten Wochen sind ja sowieso schon privilegiert - warum soll genau diese Gruppe dann noch weiter bevorzugt werden mit größerer Freiheit, Reisefreiheit, usw.

Ich meine - ich hätte auch schon gerne eine Impfung - und vor allem für meine Kinder - warum werde ich noch weiter bestraft?

Seht ihr das auch so? Oder bin ich schon ein wenig überempfindlich?

Thanya

Aber der grüne Pass ist doch auch für getestete Personen, soweit ich das mitbekommen habe?

Ich hatte anfangs nämlich auch Bedenken, dass es etwas diskriminierend werden könnte, wenn man sich nicht aussuchen kann, ob man bereits geimpft wird und dann auch noch "bestraft" wird.

Aber wenn das mit Testen auch hinhaut, ist es doch ok?

Ullis

Ich habe das Glück, weil ich in einer Grundschule arbeite, bald eine Impfung zu bekommen. Das heißt aber nicht, das ich mir dann mehr Rechte rausnehmen darf. Das wäre wirklich unfair allen ˋungeimpftenˋ gegenüber. Hoffentlich können sich bald alle impfen lassen, die es möchten!

Zwiebel

Ich sehe das ein bisschen anders. 

Klar ärgere auch ich mich, wenn ich Beschränkungen unterworfen bin, weil ich nicht geimpft bin, obwohl ich ja derzeit gar nicht die Möglichkeit habe, mich impfen zu lassen. 

Den Ansatz, die Geimpften weiterhin einzusperren, wenn es der Sache nach nicht erforderlich ist, einfach damit die Nichtgeimpften sich nicht so schlecht fühlen, halte ich für absoluten Unsinn. Das ist doch eine Neiddebatte, die mit sachlicher Diskussion nichts zu tun hat. 

MartinaM

@ Zwiebel - ja natürlich spielt "Neid" auch mit - aber es liegt nicht in meinem Bereich etwas zu ändern - bei allen anderen Situationen, die mir einfallen, kann ich persönlich durch mehr Arbeit, Anstrengung, Fleiß, was auch immer - an meiner persönlichen Situation etwas zu ändern - hier sind mir die Hände gebunden. Auch noch - und das ist das Schlimmste - es hängt davon ab, wo man wohnt. Ich - in Wien - bin komplett dem Chaos der Stadtregierung ausgeliefert - da geht beim Impfen schlicht und einfach nichts Weiter - außer man bedient sich dem so beliebten Vitamin B - nur das lehne ich ab.

MartinaM

@ Thanya - ich kann mir nicht vorstellen, dass das Testen ausreicht. Das müsste doch täglich stattfinden. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

MaryLou

Diese ganzen Apps und Pässe und wer weiß was denen noch einfallen wird, dienen nur einer Erziehungsmaßnahme, nicht umsonst haben wir einen "Grünen Lehrer" in der Regiearung. 

UPPS hatten wir!

snakeeleven

Die Einführung eines Corona-Impfpass ist meiner Meinung nach der Impfzwang durch die Hintertür.
Bei Auslandsreisen finde ich ihn Ok. falls er vom Reiseland bzw. Fluglinie vorgeschrieben wird. Man muss nicht in das jeweilige Land reisen.

Zwiebel

@Marylou: Ist das dein Ernst? Kannst du näher darauf eingehen, was meinst du mit Erziehungsmaßnahme? Wozu sollen wir deiner Meinung nach erzogen werden? 

Limone

Die Personen werden gleichgestellt, die bereits Corona hatten, die geimpft sind und die sich testen lassen.

MartinaM Deine Kinden werden aber noch lange darauf warten müssen, wenn sie nicht der Risikogruppe angehören.

  • 1
  • 2