Fest steht, dass die Inhaltsstoffe von Apfelessig eine positive Wirkung auf den Körper haben. So regt Essigsäure den Speichelfluss, die Bildung von Magensäure und die Produktion von Verdauungssäften im Darm an. Die antibakterielle Wirkung von Apfelessig soll gegen unerwünschte Bakterien und Pilze im Darm helfen. Zudem soll Essig den Blutzuckerspiegel senken, weil er den Insulingehalt im Blut beeinflusst. Ein hoher Insulinspiegel blockiert beispielsweise den Fettabbau in den Körperzellen.

Empfohlen wird, auf ein 0,3 Liter lauwarmes Glas Wasser zwei bis drei Löffel Apfelessig zu geben – am besten ein naturtrübes, nicht pasteurisiertes Bio-Produkt, weil es noch die meisten Inhaltsstoffe hat. Die Apfelessig-Mischung sollte man 15 Minuten vor der Mahlzeit trinken. Gelesen auf geo.de