Forum - Hitzewelle kommt

 
Limone

Azorenhoch „Yona“ treibt die Temperaturen ab Wochenmitte auf bis zu 35 Grad. Rekorde purzeln aber keine.

Es wird ein heißer Wettlauf zwischen West und Ost, angefacht von „Yona“, dem Azorenhoch: Im Lauf der kommenden Woche stehen die ersten Hitzetage dieses Sommers an, sogar „eine kleine Hitzewelle“, wie Thomas Aistleitner vom Wetterdienst Ubimet verspricht. Das verheißt dann durchaus Gutes, denn eine Hitzewelle braucht wenigstens drei aufeinander folgende Tage mit zumindest 30 Grad an Höchsttemperaturen, um diese Bezeichnung zu verdienen.

Tirols Landeshauptstadt könnte eventuell den ersten 30er dieses Junis schon am Montag knacken, schiebt sich doch „Yona“ vom Westen her über das Land. Doch im Osten neidisch zu werden ist nicht nötig. Der Großteil Österreichs pendelt sich zu Wochenbeginn je nach Region bei 25 bis 28 Grad und viel Sonnenschein ein, immerhin sind das auch Sommer-, wenn schon nicht Hitzetage. Diese folgen dann landesweit ab Mittwoch: „Es wird so richtig heiß, mit mehr als 30 Grad“, kündigt Meteorologe Aistleitner an.

Je weiter östlich, desto heißer dürfte es werden: Wien, Niederösterreich und das Burgenland sollen Spitzenwerte um 35 Grad erreichen. Auch auf Tropennächte muss man sich dann speziell im Osten einstellen, die Temperaturen sinken auch nachts höchstens auf 20 Grad. Und das voraussichtlich bis Samstag, viel aussagekräftiger sind die Vorhersagen derzeit noch nicht. Mag aber sein, dass „Yona“ darüber hinaus für Badewetter sorgt. Langfristige Wettermodelle kündigten nämlich schon vergangene Woche ein „blockierendes Hoch“ ab Monatsmitte an.

Das reicht aber nicht, um die Junibilanz erheblich zu verbessern. Dieser Monat ist wettermäßiger Durchschnitt, vor allem gemessen am Rekordjuni 2019: Im Monatsmittel um 4,5 Grad zu heiß, 17 Hitzetage, Spitzenwert 38,5 Grad (gemessen in Innsbruck). Doch immerhin kann der Juni 2021 den Juni 2020 wohl überbieten, der hatte insgesamt bloß drei Hitzetage mit einem Maximalwert von 32,9 Grad, gemessen in Wien.

Irgendwie ist es jetzt schon Zeit geworden mit ein paar Hitzetagen. Ich bin auch mit dem Wetter derzeit schon zufrieden, weil es jetzt nicht mehr so kalt ist und es nicht mehr wochenlang regnet.

Paradeis

Ja jetzt wird es richtig sommerlich. An besonders heißen Tagen werden wir die Zeit am See verbringen. 

Katerchen

Solche Temperatursprünge mag ich nicht so gerne. Wenn ich denke, dass ich vor gut einer Woche noch eine Weste brauchte und jetzt 35 Grad bekomme wirkt sich das auf meinen Kreislauf nicht so perfekt aus.

hobbykoch

Leider werde ich die anrollende Hitzewelle im Büro verbringen. Abgesehen davon, dass Hitze im Büro ohne Klimaanlage nicht so angenehm ist, machen mir so extreme Temperatursprünge auch zu schaffen. Aber ich freue mich für alle mit Pool und Bademöglichkeiten, dass endlich das passende Wetter für sie kommt.

Teddypetzi

Ich werde es genießen entweder im Garten, vieleicht beim Badeteich oder beim altarm Donau, anschließend ein Bierchen und etwas zum essen im Cafe oder Gasthaus

moga67

Passt- freue mich auf die erste Hitzewelle. Abkühlung hole ich mir im Wasser oder mit einem Eis!

MaryLou

Es ist doch ganz normales Wetter für diese Jahreszeit.  Gutes Essen im Gastgarten ist heute angesagt, mit Eisbecher als Nachtisch.Herrlich.

Billie-Blue

Bei uns ist es heute angenehm frisch und es weht ein kühler Wind.

Diese Jagd nach  Temperaturrekorden finde ich von den Meteorologen irgendwie seltsam, so als müsste täglcih ein Rekord geknackt werden, dämlich.

Ist doch normal , dass es im Sommer heiß ist.

 

snakeeleven

Ich bin froh wenn es endlich etwas wärmer wird. Mir wäre es am liebsten es hätte das ganze Jahr hindurch solche schöne  Temperaturen bis zu 35 Grad.

Pesu07

Es ist Sommer, die Temperaturen passen. 

  • 1
  • 2