Forum - Hunger macht grantig

 
littlePanda

eine Studie hat herausgefunden, daß Hunger grantig macht (gelesen science.orf.at/stories/3213950/ )

Also um das rauszufinden hätte ich keine Studie gebraucht. Ich glaube nicht, daß viele Menschen vor guter Laune sprühen, wenn sie Hunger haben. 

Zuletzt bearbeitet von littlePanda am 07.07.2022 um 07:26 Uhr

snakeeleven

Schuld daran ist unser Blutzuckerspiegel, der ohne Essen runterfällt. Der Körper kann keine Energie für die gute Laune aufbringen. Das Hirn rebelliert und fordert Zucker

MaryLou

Ich kann das nicht bestätigen, zwischendurch muss ich hungrig bleiben (selbstgewählt) sonst würde ich platzen. Deswegen bin ich aber nicht grantiger als sonst auch.

Katerchen

Haben die Wissenschaftler mich studiert? Ich bin auf jeden Fall nicht bei bester Laune, wenn ich Hunger habe. Und um meine Freundin mache ich einen großen Bogen wenn diese hungrig ist.

Teddypetzi

Das ist mir nichts neues, wenn ich hungrig bin brauche ich auch etwas zum essen, und das sehr bald

colour67

Ich kenne das nur allzugut. Kann mir nicht erklären, weshalb ich dann so reagiere. Aber bei Hunger kenne ich keine Gnade und werde ungehalten. Habe dann auch kein Verständnis, wenn mein Partner dann im Lokal die Speisekarte von vorne nach hinten "studiert" und meint, er könne sich nicht entscheiden. 

Maarja

Das ist sehr unterschiedlich. Ich selbst habe mit ein wenig fasten kein Problem aber ich habe genug Leute um mich herum, die unerträglich werden 

hobbykoch

Gleicher Gedanke: dafür hätte ich keine Studie gebraucht. 

Mancherorts muss es Leute geben, die auf Dauerdiät sind. Jedenfalls gibt es ein paar Zeitgenossen, die immer grantig zu sein scheinen. 

Billie-Blue

Ich bin da eine Ausnahme. Mir ist ein leichtes Hungergefühl lieber, als den ganzen Tag satt zu sein bzw. bei jedem aufkeimendem Hungersofort  etwas zu essen.

Es kommt aber sicher darauf an, ob man hungert, weil man muss ( z.B. eine Diät macht) oder ob man freiwillig fastet. Ich war immer müde, wenn ich in der ersten Tageshälfte etwas gegessen habe. Esse seit Jahren kein Frühstück und bin viel besser gelaunt und habe mehr Energie. Wenn ich nciht mit meiner Familie gemeinsam zu mittag esse ( meist am Wochenende), dann esse ich oft erst um 16 oder 17 Uhr etwas. Ich mag das gerne, wenn ich nicht angegessen bin und ein leichtes Hungergefühl habe. Allerdings ist es freiwillig, ich kann ja jederzeit etwas essen, wenn ich möchte, da ich es mir nicht verbiete. 

hexy235

Dafür hätte ich auch keine Studie gebraucht, auch ich bin grantig wenn ich hungrig bin. Ich kenne viele denen es genauso geht

  • 1
  • 2