Forum - Hybrid Arbeiten

 
Pesu07

Seit Corona hat sich die Arbeitswelt grundlegend verändert. Viele Meetings, Gespräche am Gang und Händeschütteln wird es nach der Pandemie wahrscheinlich nicht mehr geben. Stattdessen wird es größere Abstände zwischen den Schreibtischen und wechselnde Anwesenheiten je Wochentag geben.
Einige werden froh sein, wieder ins Büro zurückzukehren, andere möchten mehr Zeit zu Hause arbeiten, andere werden vielleicht kaum mehr ins Büro zurückkehren und nur mehr von zu Hause aus arbeiten.
Hybrid Arbeiten ist eine Kombination aus mobilem Arbeiten, halbmobilem Arbeiten und bürobasiertem Arbeiten. Die MitarbeiterInnen erhalten die Wahl, wie, wann und ganz wesentlich von wo aus sie am besten arbeiten. 

Wie ist eure Vorstellung – wie sind eure Wünsche dahingehend?

hobbykoch

In einigen Branchen ist es sicherlich so, dass sich der Arbeitsalltag geändert hat bzw. nachhaltig ändern wird. Bei uns wurde der Bürobetrieb nach dem ersten Lockdown wieder aufgenommen. Es gibt zwar ein paar Sicherheitsvorkehrungen, aber grundsätzlich ist Homeoffice nicht erwünscht.

Ich mag mein Büro und trenne mein Privatleben auch gern räumlich vom Berufsleben. Mein Kollege hätte gerne einen Tag pro Woche Homeoffice, um sich erstens den Stau in der Früh auf dem Arbeitsweg zu ersparen. Und zweitens, um einen Tag zu haben, wo er in Ruhe Liegengebliebenes aufarbeiten kann. Das wird es bei unserer Firma in absehbarer Zeit aber nicht geben.

Katerchen

Ich halte wenig vom Homeoffice. Telefonkonferenzen mit den Kollegen können niemals den persönlichen Kontakt und Austausch ersetzen. Ich merke das fast täglich, wenn man von einer anderen Abteilung was wissen muss konnte man schnell vorbeischauen. Jetzt anrufen und wenn man Glück hat ist der Kollege gerade nicht in einer Telefonkonferenz.