Kermesbeere

martha
martha

Wir haben vor Jahren mal die Kermesbeere als Zierstrauch im Garten gepflanzt. Wir müssen dahinter sein, also immer wieder die jung wachsenden Triebe entfernen, da sie sehr wuchert. Nun habe ich in einem Gartenjournal gelesen, dass man die Samen aus den reifen Beeren trocknen und mahlen kann und davon 4 Eßlöffel auf einem Liter Wasser gibt und dieses als Gießmiittel im Garten verwenden kann. Dies stärkt den ph-Wert des Bodens und gleichzeitig ist es ein gutes Mittel gegen Schnecken, denn die in der Pflanze enthaltenen Saponine zersetzen die Schleimhäute von Schnecken und deren Eiern.

 

Hat schon jemand Erfahrung damit?

 


 

Pannonische
Pannonische

Nein, aber danke für den Tipp. Bei mir wuchert die Kermesbeere (kermes heißt auf Persisch rot) auch. Nimmt man die roten reifen Beeren?

martha
martha

Nachdem ich diesen Tipp erst vorgestern gelesen habe habe ich noch keine Erfahrung. Ich werde es mit den dunklen Beeren probieren.