Forum - Küchenmythen

 
Thanya

Es gibt ja so einige Mythen, die vor allem auch rund um die Ernährung kursieren.

Welchen Mythen seid ihr schon auf die Schliche gekommen?

Hier ein paar Denkanstoße:

  • Spinat hat das meiste Eisen.
    Stimmt nicht! Dieser Mythos ist auf Messfehler zurückzuführen. Bei einem wurde der Eisengehalt in getrocknetem Spinat gemessen (der ja viel weniger wiegt, also viel mehr Eisen/Gramm hat)
  • Cola hat einen beruhigenden Einfluss auf Magen und Darm.
    Ich zitiere:
    Richtig! Die Kohlensäure wirkt wie ein Auffangsieb für überschüssige Magensäure und lindert somit das unwohle Gefühl in der Magengegend. Bei leichten Magen-Darm-Infektionen ist Cola auch vor allem in Verbindung mit Salzstangen ein beliebtes „Heilmittel“, da diese Kombination dafür sorgt, dass die Flüssigkeit- und Mineralstoffdepots wieder aufgefüllt werden.

Lebensmittel-selbstg

Mir fällt da ( liegts vielleicht an Corona?) spotan nur ein Spruch ein: Bier auf Wein, das lass sein! Absoluter Quatsch, schmeckt auch durcheinander ;-)

Pesu07

Ich hab mal gegoogelt und noch folg. gefunden:
"Zu viel Bier verursacht einen Bierbauch". "FALSCH! Bier macht dick. Aber nicht primär am Bauch. Das haben Forscher anhand einer Studie festgestellt, an der 20 000 Deutsche teilnahmen. Das Ergebnis: Wer viel Bier trank, legte an Gewicht zu. Ein Zusammenhang mit einer Zunahme in der Bauchregion konnte aber nicht nachgewiesen werden."

schlemmereck

Dazu fällt mir klar ein "Kaffee entzieht dem Körper Wasser"

Koffein hat eine harntreibende Wirkung, da dieser für kurze Zeit die Filterfunktion der Niere beeinflusst. Das war der Grund, warum für lange Zeit geglaubt worden ist, dass wir durch das Trinken von Kaffee Flüssigkeit verlieren. Daher darf Kaffee zur täglichen Flüsigkeitsbilanz dazugezählt werden. 

snakeeleven

Weißer Zucker ist ungesunder als brauner.
Stimmt nicht! Ihre Süßkraft und ihr Energiegehalt sind bei beiden Zuckerarten gleich.