Kundenkarten

Billie-Blue
Billie-Blue

Über Kundenkarten wird das gesamte Einkaufsverhalten einer Person registriert. Es wird zentral abgespeichert, was jemand wo einkauft. Dadurch kann festgestellt werden, ob jemand single ist, Kinder hat, Alkoholiker ist und was er isst. Welche Medikamente eingenommen werden, ob jemand inkontinet ist und vieles mehr. Auch die Finanzsituation läßt sich ableiten.

Vor Jahren hat ein "Experte", ich weiß seine Funktion nicht mehr,  in einer Radiosendung darüber gesprochen und gemeint, dass dies derzeit zwar kein Problem sei, aber zukünftig von Regierungen genützt werden könnte. Für bestimmte Zwecke.

Da ich generell nicht überwacht werden möchte, habe ich seitdem keine Kundenkarten mehr und verzichte auf die Vorteile, die man teilweise damit hat. Übers Internet bestelle ich auch nie.Gerade unter der jetzigen Regierung bin ich diesbezüglich noch überzeugter, davon, da man gesehen hat, wie schnell Maßnahmen gesetzt werden können, mit denen man nie gerechnet hat. Bei Kurz bin ich mir sicher, dass uns da noch einiges erwarten wird, falls er mal Alleinregent sein sollte.

Habt ihr Kundenkarten?

MaryLou
MaryLou

Ich hatte vor Jahren schon meine Kundenkarten zerschnippelt. Wenn ich was haben will kaufe ich es auch so. Und wenn die Kassiererin an der Kasse meine Postleitzahl eintippen will sage ich bestimmt aber höflich nein!!

Zuletzt bearbeitet von MaryLou am 15.08.2020 um 09:44 Uhr

DIELiz
DIELiz

ich bin immer noch eher pro "Kurz-türkis-ÖVP" um mal gleich meine Meinung zu vertreten

diese Kundenkarten-Daten-Sammlerei gibt es seit Jahrzehnten. Es begann im kleinen Rahmen, auch während anderer Regierungen.   Laut meinem Pa war es vielen schon in den achtziger Jahren sehr wichtig zig Karten zu haben (Statussymbol *juck*)

Jedes Unternehmen, incl Regierungen & Verwaltungen, steht für mich als potenzieller Nutzniesser dieser Daten fest

 

DIELiz
DIELiz

@ Billie-Blue so sparsam wie du deine Daten veröffentlichst bist du schon sehr gut geschützt. Find ich auch gut

 

die Diskussion über Postleitzahl-Nennungen an der Kassa hatten wir mal. Dazu bleibt meine Meinung gleich. Durch die Postleitzahl-Nennung erwarte ich  MIR einen Vorteil. Evt entsteht so ein weiterer Markt in meiner Nähe

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 15.08.2020 um 09:50 Uhr

Martina1988
Martina1988

Mich würde mal interessieren, ob es andere Parteien wirklich so viel besser gemacht hätten? Man kann ihn mögen oder nicht, in so einer neuen Ausnahmesituation kann man nicht immer 100% perfekt reagieren. Betrachtet man andere Länder, hätte es uns weitaus schlimmer treffen können. 

Nun zurück zum eigentlichen Thema  Ich habe einige Kundenkarten und nutze diese auch. Und daher bekomme ich auch viel personalisierte Werbung- stört mich aber nicht.

Martina1988
Martina1988

Mich würde mal interessieren, ob es andere Parteien wirklich so viel besser gemacht hätten? Man kann ihn mögen oder nicht, in so einer neuen Ausnahmesituation kann man nicht immer 100% perfekt reagieren. Betrachtet man andere Länder, hätte es uns weitaus schlimmer treffen können. 

Nun zurück zum eigentlichen Thema  Ich habe einige Kundenkarten und nutze diese auch. Und daher bekomme ich auch viel personalisierte Werbung- stört mich aber nicht.

Lara1
Lara1

Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt (Dieter Hildebrandt).

Kundenkarten haben wir fast alle entsorgt. Erst vor Kurzem habe ich noch eine gefunden, die kommt auch noch weg. 

AllBlacks
AllBlacks

habe eine menge an kundenkarten, glaube keine enzige kann wirklich auf mich und mein einkaufsverhalten zurückgeführt werden. es gibt praktisch keine einzige karte, wo alle persönlichen daten angegeben müssen und zudem werden die angegebenen daten nirgends überprüft.

Limone
Limone

Das ist mir schon klar mit den Kundenkarten und Einkaufsverhalten, ich habe aber trotzdem mehrere Kundenkarten. Das mit den Medikamenten verstehe ich nicht. Ich kaufe keine Medikamente mit Kundenkarten.

Dosch
Dosch

Ich habe Kundenkarten von Lebensmittelgeschäften, die ich besuche und ich verwende sie auch. Es ist mir schon klar, dass damit meine Einkäufe ersichtlich sind, aber ich kaufe nichts wofür ich mich schämen müsste. Wie viele Personen in meinem Haushalt leben und unsere finanzielle Situation könnte die Regierung auch auf anderen Wegen ganz leicht herausfinden. Soferne sie es denn möchte.