Forum - Massenproteste in den Niederlanden: Landwirte wollen morgen das Land lahmlegen

 
Lara1

Landwirte in den Niederlanden haben mit Tausenden von Traktoren die deutsch/niederländische Grenze blockiert, um gegen die umstrittene Stickstoffpolitik der Regierung zu protestieren. Für den 4. Juli sind noch größere landesweite Proteste geplant.

Im Grunde genommen sehen wir also einen weiteren Schritt der EU, wie sie seit der Gründung langsam aber kontinuierlich gesetzt wurden: Klein- und Mittelbetriebe werden durch immer mehr Auflagen unrentabel und in den Ruin oder zumindest die Schließung getrieben. Ähnlich erfolgte die Verstaatlichung in den ersten Jahren der DDR.

Die Landwirte, die an vielen Flughäfen des Landes protestieren wollen, erwähnten insbesondere Schiphol und Eindhoven. Ein viraler Aufruf zu einem Protest am 4. Juli kam zudem laut den Organisatoren von einer großen Trucker-Telegramm-Gruppe, was darauf hindeutet, dass sich einige Trucker in den Niederlanden mit den Landwirten des Landes solidarisch fühlen. Denn auch diese sind von den Emissionsplänen betroffen.

Bericht auf report 24

Lara1

Jetzt hat es auch  die Krone geschafft, eine Kleinigkeit darüber zu berichten:

Niederländische Bauern revoltieren seit Wochen gegen die Klimapolitik ihrer Regierung. Diese will den Ausstoß von Stickstoff bis 2030 landesweit um 50 Prozent reduzieren. Das könnte nach Einschätzung von Behörden das Aus für ein Drittel der Vieh-Betriebe bedeuten. Die Landwirte wehren sich.