minderjährige Kinder und Vorbilder

DIELiz
DIELiz

haben Deine minderjährigen KInder Vorbilder?

ist es ein Familienmitglied, Superwoman/man oder niemand?

Gabriele
Gabriele

es handelt sich um fußballer - echte, lebende, aktive fußballer, einige davon sogar in reichweite, wo man balljungen spielen darf und autogramme kriegt.

Rittibub
Rittibub

Ich hab ja selbst keine Kinder, aber als ich klein war da wollte ich mir auch immer coole Vorbilder suchen, so wie Batman, Colt Seavers oder Indiana Jones 

Aber heute ist mir bewusst, das eigentlich immer mein Papa mein großes Vorbild war. Und das ist gut so 

OMG, Colt Seavers kennt wahrscheinlich gar keiner mehr hier im Forum 

hannevg
hannevg

fesches Kerlchen der Colt Seavers, was ist OMG?

Monika1
Monika1

Für meine Tochter waren immer meine Eltern die Vorbilder und sind es auch jetzt noch. Ich wünschte vielen so ein Naheverhältnis über Generationen, besonders wenn es anhält auch wenn die Kinder erwachsen werden.

Pannonische
Pannonische

Kinder haben von klein auf Vorbilder, in jedem Alter eben andere. Zuerst sind es die Superhelden, dann auch Menschen, die ihnen was bedeuten

Jeloschnecke
Jeloschnecke

Meine Kinder sind jetzt schon junge Erwachsene und ich bin mir nicht sicher ob sie sich bewusst Vorbilder gesucht haben. Ich selber hatte als Kind und Teenager eine um 10 Jahre ältere Freundin und sie hat mich so beeindruckt, dass ich den selben Ausbildungsweg wie sie gewählt habe. Heute nach 26 Jahren im Berufsleben habe ich diese Entscheidung noch nie bereut.

FuxiFuxi
FuxiFuxi

Da muss ich heute mal fragen, da wir viele Sachen machen, wechseln immer die Vorbilder, bzw. die Namen.

Dinner42
Dinner42

Mein Großer hat einmal auf die Frage "Wie möchtest du eimal werden - wer ist dein Vorbild?" in einem Freundebuch geschrieben: Wie meine Mama, die kann alles! Ist schon ein paar Jahre her und derzeit ist Opa ganz hoch im Kurs, aber es gibt natürlich auch den einen oder anderen Star auf Youtube ;-)

Goldioma
Goldioma

Da habe ich keine Ahnung. Meine Kinder haben aber eigentlich immer selbst entscheiden dürfen, welche Schule und welchen Beruf sie ergreifen wollen. Und wenn ich so zurückschaue, dann hat die Älteste anscheinend mich nachgeähmt, die anderen meinen Vater-wobei ich auch eigentlich in dessen Fußstapfen getreten bin. Ich würde das aber nicht als Vorbild sehen, sondern wem geraten die Kinder nach.