Der oberösterreichische Chef der Grünen Stefan Kaineder wurde letzten Samstag am Linzer Bahnhof von oben mit einer Flüssigkeit überschüttet, als er vom Bahnsteig in die Halle gehen wollte. Er rief die Polizei, weil er nicht wusste, ob der Täter weitere Probleme machen würde. Diese erstattete Anzeige. Um welche Flüssigkeit es sich handelte, konnte nicht gesagt werden.

So etwas geht gar nicht. Wenn jemand politisch Kritik üben will, soll er das gefälligst anders machen als mit so einer feigen Attacke.