Forum - Musk lässt Hirnchips entwickeln

 
Katerchen

Das Neurotechnologieunternehmen Neuralink von Tesla-Chef Elon Musk arbeitet seit Jahren daran, Computerchips in Gehirne zu implantieren. Nach Versuchen an Tieren will es nun in einem halben Jahr mit klinischen Studien an Menschen beginnen.

Mit den Schnittstellen will Musk neurologische Erkrankungen wie Alzheimer, Demenz und Rückenmarksverletzungen heilen. Das in Austin, Texas, ansässige Unternehmen hat in den vergangenen Jahren erfolgreich klinische Studien an Tieren durchgeführt. Bei der letzten öffentlichen Präsentation von Neuralink vor mehr als einem Jahr steuerte ein Affe mit einem Gehirnchip ein Computerspiel allein mit seinen Gedanken. (science.orf.at)

Was haltet ihr davon? Ich denke, da ist dann auch mal ein Missbrauch möglich, indem man Menschen manipulieren kann. Ich bin da sehr skeptisch.

Ullis

So lange es für Erkrankungen wie Demenz oder Alzheimer hilft, diese zu heilen, finde ich es große Klasse. Natürlich bin ich auch sehr skeptisch, bei dem Gedanken, mir könnte jemand einen Chip ins Gehirn pflanzen. aber wenn ich mir überlege, das könnte ggf. eine Heilung bedeuten, bei einer bisher unheilbaren Krankheit, würde ich auf jeden Fall darüber nachdenken.

moga67

Auch wenn ich skeptisch bin und es mir in gewisser Weise Angst macht. Der Fortschritt wird sich nicht aufhalten lassen und leider ist aus so mancher guten und gutgemeinten Idee, ganz Furchtbares entstanden.

Jasmin4you

Diesen Art von Fortschritt brauchen wir nicht. In gewisse Weise schon. Aber nicht, daß wir den Menschen umbauen. Und genau da führt die Reise auch hin, wenn wir nicht aufpassen. Irgendwann laufen nur noch menschliche Halbrobotter herum. So was macht mir angst. Was haben Metallteile im Körper verloren? Ich möchte das nicht in meinem Körper haben. Es macht nicht gesünder - nur kränker. 

littlePanda

Was Metallteile im Körper verloren haben? Jasmin, ohne Targonnagel im Körper könnte ich meinen linken Oberarm nicht mehr bewegen. Du mußt jetzt deswegen aber keine Angst vor mir haben, weil ich Metallteile im Körper habe

Aber zur eigentlichen Frage: Mißbrauch kann mit jeder Technologie betrieben werden und der Mensch neigt dazu, das auch zu tun. 

Wenn ein Mensch wie Musk sowas entwickeln läßt, dann reihe ich mich aber auf jeden Fall auf die Seite der extremen Skeptiker ein

 

Katerchen

@Yasmin4you, du hast da bei deinem Kommentar wohl nicht nachgedacht. LittlePanda hat es auch schon geschrieben, manche "Metallteile" sind unter Umständen unersetzlich. Künstliches Hüftgelenk, künstliches Kniegelenk, Nägel bei Knochenbrüchen, Prothesen und so weiter. Wenn du mal in eine solche Lage kommst dies zu brauchen, wirst du dankbar über jedes Stück Metall in deinem Körper sein.

Ein Freund hatte eine Wirbelsäulenoperation, seitdem hat er dort Titanstifte. Ohne die könnte er sich kaum bewegen. Das macht ihn gesünder und nicht kränker. Sei du froh, wenn du solche Hilfsmittel nicht brauchst. Diese Hilfsmittel sind passive Mittel. Der Chip für das Gehirn ist ein aktives Mittel, dass dann Funktionen steuern soll. 

xblue

Ich bin da sehr skeptisch. Vor allem, dass das Herrn Musk -persönlich- helfen könnte

Billie-Blue

Ich habe keine Angst vor den Hirnchips. Wird irgendwann Normalität sein. Bei der ersten Herztransplantation waren auch eine Menge Gerüchte im Umlauf, dass man dann irgendwie auch die Seele des Organspenders bekommt oder so ein Unfug. Heute denkt sich keiner mehr etwas. Jeder Fortschritt hat immer schon Ängste ausgelöst.

Keiner hat gerne Fremdkörper im eigenen Körper. Aber wenn man dann keine unerträglichen Schmerzen mehr hat, etwa weil das Hüftgelenk durch ein künstliches Gelenk ersetzt wird, ist man froh über das Metall. Ich habe  das bei einer Person miterlebt.

Jasmin4you

Ich habe sowas nicht im Körper. Deswegen konnte ich mir das nicht vorstellen. Das ist doch ein Fremdkörper. Wird das nicht abgestossen vom eigenen Körper? Ich finde es halt unnatürlich. Aber wenn es doch für bestimmte Menschen nützlich ist und funktioniert? Dann ist gut, daß es sowas gibt. 

littlePanda

Jasmin, ich finde es immer wieder faszinierend was Du Dir alles  an einfachen, banalen Dingen nicht vorstellen kannst, aber Dir gleichzeitig die merkwürdigsten Sachen absolut plausibel erscheinen