Forum - Notvorrat: Das brauchen Sie für 14 Tage

 
Katerchen

Neben dem gut gefüllten Vorratsschrank gibt es auch hilfreiche Ratschläge für einen Notvorrat, der einer Person über einen Zeitraum von 14 Tagen hinweg hilft, sollte ein Einkauf in einer Ausnahmesituation einmal nicht möglich sein. Mit folgenden Lebensmitteln kommen Sie 14 Tage lecker und abwechslungsreich aus:
Ca. 4,5 kg Getreide, Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln (z.B. Mehl, Getreideflocken, Nudeln, Reis)
Ca. 2 kg Eier, Fisch und Fleisch (davon 6 Eier und diverse Dosen Fleisch und Fisch)
Ca. 2 kg Obst (Dosenobst, Rosinen und haltbares Frischobst wie Äpfel und Birnen)
Ca. 1 kg Fette und Öle
Ca. 4,5 kg Milch und Milchprodukte (4 Pakete H-Milch, Hartkäse)
Ca. 2 kg Gemüse (Dosen, Gläser und Frischgemüse)
Ca. 28 l Getränke (Wasser, Tee, Saft)

Habt ihr euch einen Vorrat angelegt? Konserven habe ich genug als Notvorrat, aber beim Wasser hapert es.

Martina1988

Wenn ich mir die Liste so ansehe, dann würde es uns definitiv nicht am Essen mangeln. Mit dem Wasser sieht es da wiederum ganz anders aus - erinnert mich daran, wieder eine 6er-Tray Mineralwasser nachhause zu tun. Danke! 

Pesu07

Ja, geht uns auch so - beim Wasser hätten wir auch zu wenig. Das nehme ich jetzt zum Anlass, wieder mehr Wasserflaschen auf Vorrat zu kaufen. Beim Essen hätten wir kein Problem.

Lara1

Das Wasser ist, glaube ich generell ein Problem. Wir haben eigentlich sehr viel auf Vorrat. Auch bedingt durch die momentane Situation, wo man ja nicht dauernd einkaufen rennen möchte.

Auch für unsere Fellnasen haben wir einiges auf Vorrat.

 

Limone

Getränke habe ich genug zu Hause. Von der Milch habe ich nur Mandelmilch, genug auch von den Ölen, Fischkonserven, Obstkonserven, Getreide, Mehl und Kartoffeln habe ich immer zu Hause.

hexy235

An Lebensmitteln haben wir genug auf Vorrat, beim Wasser ist es leider nicht so, da werden wir jetzt einiges kaufen.

Skalar

Wir würden mit unseren Lebensmitteln eine Woche hinkommen. Ich bin - nach einer unschönen Episode mit vielen Lebensmittelmotten - eher dabei, Vorräte zu reduzieren, um immer alles im Blick zu haben. Das Mottengeflatter haben wir uns mit gekauften Getreideprodukten eingehandelt und seit ich einen Blick dafür habe, fällt mir öfter Gespinst in geschlossenen Reis- und Nudelpackungen auf. Also schaut Eure Vorräte öfter mal durch!

Wasser für mehr als eine Woche zu bevorraten? Für 5 Personen illusorisch.

LG, Skalar

MaryLou

Etwas unklar beschrieben. Sollte ein Einkauf nicht möglich sein kann ich immer noch den Wasserhahn aufdrehen oder sehe ich das etwas anders. Das Wasser wird doch nicht im Supermarkt gekauft. Zumindest von mir nicht. Sollte jedoch das Wasser verseucht sein dann muß man schon etwas zuhause haben. Habe ich gerade nicht im Haus. Der Rest ist zu Genüge vorhanden.

Katerchen

MaryLou, es kann durchaus auch mal die Wasserversorgung ausfallen. Auch bei einem Hausbrunnen auf dem Land, wenn der Strom für die Pumpe weg ist. Ich habe immer ein paar Flaschen mit Quellwasser bei mir stehen, aber natürlich nicht genügend für den "Fall der Fälle". 

Wichtig sollte auch sein, dass man die Notvorräte von Zeit zu Zeit erneuert, damit dann nichts Verdorbenes zur Verfügung steht. 

snakeeleven

Ist das nicht etwas übertrieben? Das wäre bei einem 4 Personenhaushalt:

Ca. 18 kg Getreide, Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln (z.B. Mehl, Getreideflocken, Nudeln, Reis)
Ca. 8 kg Eier, Fisch und Fleisch (davon 6 Eier und diverse Dosen Fleisch und Fisch)
Ca. 8 kg Obst (Dosenobst, Rosinen und haltbares Frischobst wie Äpfel und Birnen)
Ca. 4 kg Fette und Öle
Ca. 18 kg Milch und Milchprodukte (4 Pakete H-Milch, Hartkäse)
Ca. 8 kg Gemüse (Dosen, Gläser und Frischgemüse)
Ca. 112 l Getränke (Wasser, Tee, Saft)

  • 1
  • 2