Chinas Null-Covid-Strategie und das strikte Vorgehen gegen Corona-Ausbrüche in Shanghai haben dort in einem riesigen Laptop-Werk des Auftragsfertigers Quanta, der unter anderem das Macbook Pro von Apple zusammenbaut, zu gewaltsamen Protesten geführt. Hunderte Arbeiter, die bei gleichbleibend niedrigem Lohn am Werksgelände übernachten und seit Wochen nicht nach Hause dürfen, durchbrachen Absperrungen und randalierten in den Unterkünften des Managements.

Die Mitarbeiter reagieren zunehmend mit Gewalt. Ein kürzlich von „Radio Free Asia“ veröffentlichtes Video zeigt Hunderte Arbeiter bei gewaltsamen Protesten. Sie durchbrachen Absperrungen, um sich außerhalb des Werkes mit Lebensmitteln und anderen Dingen einzudecken. Dabei kam es zu tumultartigen Szenen und Schlägereien. Eine Gruppe verärgerter Arbeiter stürmte sogar die Unterkünfte des Managements.

Bericht in der Krone