Nun auch Tirol und Vorarlberg Risikogebiete

Billie-Blue
Billie-Blue

Gestern Abend stufte Deutschland nun auch Vorarlberg als Risikogebiet ein und verhängte eine Reisewarnung. Auf die Rote Liste kamen Tirol und Vorarlberg in Belgien.

Tschechien wurde ebenfalls als Risikogebiet eingestuft. Österreich hingegen spricht trotz der massiv steigenden Infektionszahlen in Tschechien keine Reisewarnung aus.

Bekannte  aus München, die demnächst zu einem Klassentreffen nach Wien  reisen , werden in NÖ nächtigen, um dem Test und der 14 Tage Quarantäne zu entgehen.

Ich frage mich jedoch, wie will man überprüfen, ob jemand in Wien, Tirol oder im Burgenland auf Urlaub  war?

Genauso gibt es viele in NÖ gemeldete Personen, die aber teilweise in Wien wohnen. Die dürfen dann uneingeschränkt nach Deutschland?

Und was ist mit den Burgenländern und Niederösterreichern, die täglich zur Arbeit nach Wien pendeln?

Gutgemeinte Versuche, aber mittlerweile befürchte ich, man kann es eh nicht ändern, dass die Zahlen so stark ansteigen, europaweit.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 24.09.2020 um 10:22 Uhr

moga67
moga67

Das war schon immer so - da sind Engländer über die Schweiz nach Österreich eingereist um der Quarantäne zu entgehen. Ist halt sehr schwer zu händeln, wenn nicht ein ganzes Staatsgebietin die rote Zone fällt. Weder für Österreich noch für andere Staaten.

snakeeleven
snakeeleven

Ich halte diese "Begrenzten Sperren" für eine reine Alibifunktion. Entweder es gibt eine Reisewarnung für ein gesamtes Staatsgebiet , oder es gibt keine.