Forum - Pensionserhöhung 2022

 
snakeeleven

Der Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler haben die Pensionserhöhung für das kommende Jahr beschlossen. Bis 1000 Euro werden sie um 3 % erhöht , dann wird gestaffelt bis 1,8 %.
Wenn man die Preissteigerung bedenkt ist das nur LÄCHERLICH .
Warum beschliessen das Bundeskanzler und Vizekanzler ? Ist nicht eigentlich der Sozialminister dafür zuständig?

Billie-Blue

Ich habe nur gehört, dass die sogenannte Hacklerregelung abgeschafft wird.

Da bekommen jetzt Schwerstarbeiter auch nach 47 Jahren Abschläge, obwohl sie so lange gearbeitet und eingezahlt haben. Tätigkeiten , die viele von uns nicht einen einzigen Tag durchhalten würden.

Diese Leute verlieren laut dem Zetralbetriebsrat der Voest Alpine ca. 4000 Euro Pension pro Jahr. Diese Leute, die ihr Leben lang geschuftet haben, tun mir echt leid. Für die ist das viel Geld.

 

alpenkoch

beschlossen, oder in ner Konferenz verkündet?  

Katerchen

Nachdem gegenwärtig die Inflationsrate bei 2,9 % liegt ist diese Verkündung glatter Hohn.

xblue

NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker warf Kurz mit der Pensionserhöhungsankündigung eine Woche vor der Landtagswahl in Oberösterreich und der Kommunalwahl in Graz Populismus vor. Das seien Wahlzuckerl

moga67

Billie-Blue stimmt, die Blöden sind immer die Hackler!

Finde auch die Erhöhung der kleinen Pensionen nicht gerecht, wenn die 3% bekommen haben sie 30 Euro mehr auf dem Konto und die Preissteigerung machen ein Vielfaches aus!

hexy235

Diese Pensionserhöhung wurde beschlossen uns nicht ausverhandelt. Leben wir schon in einer Diktatur??

Iberon

Die von den klugen Köpfen gewählte Regierung ist sich schon im Klaren darüber, was für das gemeine Fußvolk das Beste ist. Also wird das schon richtig und gut sein, was von den Damen und Herren festgelegt wird. Es ist deren Kompetenz seit Regierungsantritt ja in allen Belangen Tag für Tag ersichtlich und das Volk dankt es ihnen gebührend, da sie bei der nächsten Wahl ja ohnehin wieder bestätigt werden.

Buchi

3 % für Pensionen bis € 1.000,00 monatlich und dann wird das als DIE mega Erhöhung hingestellt. ich finde das auch lächerlich und es wird so präsentiert, dass diese Erhöhung merkbar sein.. da kann man sich nur wundern

jowi59

Die hohe Inflationsrate haben wir aber erst in den letzten Monaten.

Die 1,8% sind der Durchschnitt des vergangenen Jahres.

Und wer mehr einzahlt wird auch mehr rausbekommen.

Ist irgendwie logisch.