Forum - Razzia bei Maskenproduzent in Wien und NÖ

 
snakeeleven

Hygiene Austria, eine Tochterfirma von Palmers und Lenzing, soll billige Produkte aus China auf „Made in Austria“ umetikettiert haben.
Hoffentlich ist das nicht Wahr und es klärt sich alles auf. Das wäre ein Riesenskandal!

gelesen auf krone at

Billie-Blue

In Österreich werden die Hemmschwellen anscheinend  immer niedriger. Korruption, Mauscheleien  und in dem Fall  wäre es Betrug -  natürlich gilt die Unschuldsvermutung.

moga67

Wenn sich dieser Etikettenschwindel bestätigen sollte, ist das ein riesiger Skandal. Schadenersatzforderungen sind da garantiert.Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft (und auch die Ehrlichkeit) auf. 

Pesu07

Ich habe das gestern Abend noch in den Nachrichten gehört. Mich überrascht nicht mehr viel, aber da war ich baff. Noch wird geprüft und es gilt die Unschuldsvermutung.

DIELiz

ich warte ab und rege mich erfstmal nicht künstlich auf- es wird ja untersucht

Katerchen

Das Umetikettieren ist ja ziemlich dilettantisch. Normalerweise machen das doch die Chinesen gleich mit. Wenn es um Geld und Gewinne geht wird überall betrogen.