Forum - Reis, Übelkeit und Erbrechen - Verdorbenes Essen in Kitas

 
Katerchen

Vor paar Tagen gab es das Thema : „Lebensmittel wegwerfen“

Passend dazu folgender Bericht aus Nordbayern: . Spezielle Bakterien im Reis haben vor gut einer Woche in vier Kindertagesstätten in Nürnberg und Schwabach für Übelkeit und Erbrechen gesorgt. Insgesamt waren 53 Kinder betroffen, einige mussten ins Krankenhaus. Das Ergebnis des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit liegt jetzt vor.

Es lag am Reis", berichtet der Leiter des Ordnungsamtes, in dem die Lebensmittelüberwachung angesiedelt ist. Durch das langsame und zu lange Abkühlen des Reis unter 65 Grad Celsius hätten sich giftige Bakterien gebildet. Es gibt auch einen Namen der buchstäblichen Übeltäter: Bakterien der Bacillus-cereus-Gruppe. (nordbayern.de)

Also lieber den Reis wegwerfen als zu lange stehen lassen oder erst am nächsten Tag essen.

Billie-Blue

Bakterien können sich in allen angebrochenen Lebensmitteln bilden. Ich kenne jemand, der wegen einem angebrochenen Joghurt,  im Krankenhaus landete, Leberentzündung. Reis ist besonders gefährlich. Wenn man einmal zuviel kocht, besser wegschmeissen. vor allem finde ich es arg, wenn Leute den Kindern das vom Vortag geben. Das ist Geizen am falschen Platz.

 

 

Zwiebel

Uiui danke fur die Info, das wusste ich nicht, dass das bei Reis so gefährlich ist.

Limone

Das habe ich auch nicht gewußt mit dem Reis. Ich mache meistens gleich mehr Reis, den esse ich dann nächsten Tag mit Gemüse.

colour67

Wir kochen auch manchmel zuviel Reis, haben aber gottseidank noch nie Probleme bekommen. Aber wir kochen natürlich nicht so enorme Mengen, wie eine Großküche.

Zuletzt bearbeitet von colour67 am 26.09.2021 um 20:16 Uhr

Maarja

Ich packe alle Essensreste gleich in den Kühlschrank damit nichts passiert. In einer Kita aufgewärmtes Essen servieren, das sollte wirklich nicht vorkommen