Forum - Reiserückkehrer hatten Corona im Gepäck

 
Petersilienschnecke

Die österreichischen Behörden haben zum Jahrenbeginn wieder die Corona-Fälle mit Reisebezug erhoben. Bemerkenswert: In der Kalenderwoche 1 2022 nach Weihnachten und Silvester zeigte bereits eine Corona-Explosion bei nach Österreich an: Von Kalenderwoche 52 mit 1.771 Corona-Fällen mit Reisebezug stieg die Zahl in der ersten Kalenderwoche auf 4.917, fast eine Verdreifachung. Hoch blieb sie auch in Kalenderwoche 2 mit 4.278 neuen Coronafällen. hier kann man die Reiseländer einsehen https://www.heute.at/s/tausende-balkan-faelle-eingeschleppt-die-reise-zahlen-100186148

hobbykoch

Ja leider funktioniert das auch umgekehrt. Es haben genügend Wintertouristen das Virus nach Ö gebracht und umgekehrt bringen wahrscheinlich (wieder einmal) viele Touristen das Virus aus Ö in ihre Heimatländer mit. Die Inzidenzen in den Wintertourismus-Hochburgen sagen alles.

Maarja

Das sind vermutlich häufig Reisende aus Osteuropa, die hier arbeiten und Weihnachten natürlich nach Hause fahren. Dort sind die Impfquoten häufig niedriger

alpenkoch

und weil das so ist, bleiben wir daheim ʘ‿ʘ

Billie-Blue

Omikron überrollt Europa  laut WHO wie eine Flutwelle von West nach Ost ( nicht von Ost nach West) und wird in weniger als 2 Monaten mehr als die Hälfte der Europäer infiziert haben. Deshalb sprach auch Katharina Reich von Durchseuchung, " Nicht weil sie passieren soll, sondern weil sie passieren wird." 

 

Limone

Ich habe das gestern gelesen und das ist nichts Neues. Die meisten sind auch wie im Sommer aus den Balkanländern.

Katerchen

Irgendein Souvenir muss man aus dem Urlaub ja mitbringen. 

Ich verstehe nicht weshalb man in Regionen Urlaub machen muss, wo Reisewarnungen bestehen. Es sollte doch möglich sein, mal ein oder zwei Jahre auf Reisen zu verzichten.