Rettungsschirm der Regierung-

MaryLou
MaryLou

finde ich schon gut für Unternehmen die durch den Lockdown ihren Umsatz nicht mehr aufholen können.

Aber ein Autohaus soll auch 20% erhalten? Das Auto kauft man dann später und der Händler verdient dann!

Sind jetzt alle verrückt geworden in der Regierung?

 

Billie-Blue
Billie-Blue

Es gibt ja auch die Meinung, dass man es andersrum machen hätte sollen. Geschäfte nicht schließen und die vielen Milliarden, die das jetzt kostet und  nicht mal etwas bringt, diese riesengroßen Summen hätte man in das Gesundheitswesen fließen lassen können, damit man nicht gleich ans Limit stößt und in die aktive Bekämpfung der Pandemie.

Ich kann das nicht beurteilen, der Volksschullehrer auch nicht, leider wurde eine gute  Empfehlung  im Frühling nicht umgesetzt, nämlich  ein zentrales Coronamanagement zu installieren, mit Leuten, die sich besser auskennen, als wir normale Bürger, zu denen ich auch Kogler und Anschober zähle.

 

Limone
Limone

Es wird sicher viele Leute geben, die vor hatten ein Auto zu kaufen und dann keines mehr kaufen, weil sie z.B. arbeitslos geworden sind oder krank, etc. oder die sich es sich dann überlegen, und das alte Auto weiter fahren.

moga67
moga67

Riesengroßen Summen hätte man in das Gesundheitswesen fließen lassen können?
Da wurde zuerst eh genug gekürzt und eingespart. Zuviel Betten, zuviel Personal und plötzlich kommen sie drauf es ist überall zu wenige und wenn dann noch eine Pandemie kommt, sind wir am Rande eines Zusammenbruchs.

Rettungsschirme schon und gut aber wer bezahlt DAS alles?

Möbel, Autos sind auch in den 3 Wochen noch zu verkaufen - außerdem sind die Autowerkstätten eh offen!