Forum - Schluckimpfung

 
snakeeleven

Ein Bio-Weingut in Wiens nannte seinen Wein humorvoll "Schluckimpfung".
Die "Bundeskellereiinspektion" hat 2.000 Flaschen versiegelt, weil auf den Etiketten die Bezeichnung "Schluckimpfung" stand. Da könnte ja jemand auf die Idee kommen, falls er den Wein trinkt ist er Immunisiert.
Wie heisst es so schön: Vurschrift is Vurschrift!

Billie-Blue

Ja, davon stand vor einiger Zeit im Bezirksblatt. Ich habe die Idee irgendwie witzig gefunden. Schade, dass alles immer so todernst sein muss.

MaryLou

Darf der Weinbauer nicht mehr selbst entscheiden wie er seinen Wein nennt? Es ist schon sehr bürokratisch wenn so ein Scherzname nicht mehr auf einem Etikett stehen darf. Wenn jemand glaubt er ist immunisiert, der kann wohl nicht der Hellste sein und auch der "Verband" der solch eine Flasche versiegelt, nicht.

Lebensmittel-selbstg

Das finde ich ja witzig. Vielleicht hätten sie ins Kleingedruckte schreiben müssen, dass diese Schluckimpfung sich nur auf den Wein bezieht. In Europa wird alles immer mehr durchbürokratisiert.

Katerchen

Ja ja die Bürokraten. Aber bei irgendwas müssen die Behörden erfolgreich sein, und wenn es nur um Weinflaschenetiketten geht. In Bayern gibt es auch ein Bier mit dem Namen, ob die das auch so „bierernst“ sehen?

moga67

Wenn man auf einer Weinflasche Schluckimpfung liest, glaubt doch keine Mensch an eine Impfwirkung! Etwas Humor wär echt nicht schlecht!
Gibt es eigentlich noch eine Schluckimpfung , meine letzte war die Polio-Impfung aber die wird nun auch anders verabreicht.

hexy235

Der Humor ist bei uns leider abhanden gekommen. Schade das es soweit gekommen ist, vieles wird verboten.

Lebensmittel-selbstg

Habe gestern abend gehört, dass der Weg in Sachen Corona in Zukunft tatsächlich auf eine Schluckimpfung hinausgehen soll. Bin mal gespannt, ob ich das noch erlebe ;-))