Der 24. Juni ist Halbzeit bis Weihnachten. Im Mittelalter feierte man an diesem Tag noch Sommerweihnachten. Es ist zudem Geburtstag Johannes des Täufers. Er wurde laut Bibel ein halbes Jahr vor Jesus geboren. So verbinden sich Wintersonnenwende und Sommersonnenwende mit einem religiösen Gehalt.

Leider werden ab da auch die Tage kürzer und somit das Licht immer weniger . Johannes hat gesagt, dass in der dunklen Zeit das Licht Jesu umso heller leuchten kann. Ein schöner und tröstlicher  Gedanke, finde ich.