Forum - Steuergeld für Putin Propaganda, Qualitätsblatt wird ausgelöscht

 
Billie-Blue

Es ist eigentlich kaum zu glauben, ist aber so. Das Magazin "Österreich sicher" hat mit der Aktion Gemeinsam sicher. Österreich in den Jahren 2016 bis 2022 für Inserate 850 000 Euro  erhalten. Hinter der Aktion steht dass österreichische Innenministerium. 

Im Magazin heißt es: "Russland begann den Ukrainekrieg zum Selbstschutz." Die russischen Kriegsverbrechen werden als Lügenpropaganda bezeichnet.

Des weiteren erhält das ÖVP- nahe Fake news Magazin " für Selberdenker" Exxpress eine Digitaltransformationsförderung. Obwohl das Blatt vor Tagen mit einer antisemitischen Karikatur für Aufregung gesorgt hatte.

Auf der anderen Seite wird das Qualitätsblatt " Wiener Zeitung" einfach ausgelöscht, weil die derzeitige Regierung diese ausgesprochen lesenswerte Zeitung nicht mehr haben will.

Putinpropaganda und antisemitische Blätter werden gefördert und eine  Qualitätszeitung eingestellt.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 27.11.2022 um 09:26 Uhr

hobbykoch

Die Presseförderung in Ö gehört längst und dringend reformiert und geändert. Allein das "Aus" für die Wiener Zeitung ist unverständlich. Die Wiener Zeitung ist übrigens die älteste Tageszeitung der Welt. Die erste Ausgabe ist 1703 erschienen!

 

Billie-Blue

Ja, und ich finde es furchtbar, dass man diese älteste Zeitung weltweit, die auch wirklich guten Journalismus macht. aufgibt.  Und statt dessen exxpress, oe24 usw. fördert.