Zehn Personen, darunter ein prominenter Kardinal, müssen sich vor Gericht verantworten. Ihnen wird vorgeworfen: Veruntreuung, Korruption, Erpressung  Geldwäsche, Betrug, Amtsmissbrauch und Urkundenfälschung. Es ist das erste Mal, dass ein Kardinal von der vatikan. Strafverfolgung angeklagt wird. Grund ist ein missglückter Immobiliendeal in London, der dem Vatikan große Verluste bescherte. Es wurden dafür auch weltweit gespendete Gelder verspekuliert.

Der Vatikan muss nun einen Weg finden, um langfristig die Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen.

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 28.07.2021 um 05:46 Uhr