Forum - Verpflichtende Mehrweg-Quoten im Lebensmittelhandel ab 2024

 
Katerchen

In den 1990er-Jahren verschwanden Mehrwegflaschen nach und nach aus den heimischen Supermärkten, nachdem es keine verpflichtenden Quoten mehr gab. Derzeit liegt der Anteil an wiederverwertbaren Flaschen bei 19 Prozent. Umweltministerin Lenore Gewessler will das wieder ändern. Im Begutachtungsentwurf zum neuen Abfallwirtschaftsgesetz ist ab 1. Jänner 2024 im Lebensmitteleinzelhandel bei Bier- und Biermischgetränken eine Mehrweg-Quote von 60 Prozent festgeschrieben. Bei Mineralwasser werden 20 Prozent eingefordert, bei Milch, Säften und anderen alkoholfreien Getränken zehn Prozent.

(Wiener Zeitung)

Warum dauert das so lange? So kann man den Plastikmüll senken, besser als wenn man Plastikstrohalme verbietet.

Thanya

Weil die, die etwas zu sagen haben, Angst haben, mit neuen Verordnungen durchzugreifen. Verständlich, da es bei jeder Änderung immer Aufschreie und Gejammer gibt - das gibt es aber ohnehin, ob sich etwas nun schnell, oder langsam ändert. Wenn man das Pflaster mit einem Ruck runterzieht, ist es schneller vorbei