Forum - Vier-Tage-Woche

 
Pesu07

Mittlerweile gibt es Unternehmen, die verschiedene Arbeitszeitmodelle zur Vier-Tage-Woche (volle Wochenarbeitszeit 40 h/38,5 h) anbieten bzw. das einmal als Pilotprojekt versuchen.

Wäre das was für euch, wenn die Wochenarbeitszeit auf vier statt auf fünf Tage verteilt wird und das Gehalt bleibt gleich?

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 01.08.2021 um 11:20 Uhr

-michi-

Ich würde das sofort ausprobieren! Oder auch sogar mit etwas weniger Stunden und Gehalt dementsprechend angepasst. Mir würde es nichts ausmachen etwas weniger zu verdienen aber dafür mehr Freizeit zu haben 

Katerchen

Pesu, das wäre natürlich schön, einen Tag weniger arbeiten zu müssen aber beim gleichen Gehalt. Das bleibt aber eine Träumerei, würde dies doch eine exorbitante Gehaltserhöhung bedeuten. Heutzutage streiten die Firmen ja schon um Zehntelprozent bei einer Erhöhung. Da macht keine Firma mit.

-michi-

So wie ich das verstanden habe, würde bei der von pesu vorgeschlagenen Variante die Arbeitszeit ja gleich bleiben, also zB 40h auf vier Tage aufgeteilt statt auf fünf, also 10h pro Tag statt 8h

hobbykoch

Ich arbeite Teilzeit und habe meine Arbeitszeit so verteilt, dass ich eine Vier-Tage-Woche habe. Ich würde das nicht mehr ändern wollen. 

Pesu07

@Katerchen: Hab es jz korrigiert, damit man es nicht mehr falsch verstehen kann. 

snakeeleven

ich hatte schon vor 15 - 20 Jahren die Möglichkeit meine Arbeitszeit auf 4 Tage aufzuteilen. Allerdings musste ich auch bereit sein, wenn es notwendig war, 7 Tage in der Woche zu arbeiten, das waren dann bezahlte Überstunden- ichwar sehr zufrieden mit dieser Lösung. 

Katerchen

@Pesu, so ist es besser umsetzbar. Ich fange um 08:00 Uhr an und höre um 17:00 Uhr auf (1 Std. Pause). Bei 10 Stunden am Tag komme ich erst um 19:00 Uhr raus und bin dann um 20:00 Uhr daheim. Das macht mit der Wegzeit in der Früh insgesamt  13 Stunden. Mein Job in der IT ist dermaßen fordernd, dass ich nach diesen 8 Stunden fertig bin, weitere zwei Stunden sind nicht zu schaffen.

hexy235

Das ist nur etwas für Familien ohne Kinder, oder schon großen Kindern. Bei 10 Arbeitsstunden am Tag bleibt das Familienleben auf der Strecke.

Zwiebel

Ich habe jahrelang sehr viel gearbeitet und habe nun seit einer Zeit auch eine Viertagewocge (Teilzeit mit auf vier Tage verteilen Stunden). Es ist schon angenehm. Vor allem auch der Übergang von echtem all in zur jetzigen Regelung.