Forum - Vom Wolf zum Haushund

 
Billie-Blue

In der " Gnirshöhle" in Baden-Württemberg wurden fosslile Knochen gefunden, die die Bandbreite vom Wolf bis zum Hund enthalten. Diese Funde sind 16000 bis 14000 Jahre alt.

Demnach dürfte der europäische Haushund seinen Ursprung im Südwesten Deutschlands haben.

Ungeklärt ist noch, wie die Hundwerdung genau vor sich gegangen ist: wurden Wolfswelpen per Handaufzucht vom Menschen gezähmt oder haben sich die wilden Wölfe selbst domestiziert, weil sie merkten, dass es sich in der Umgebung des Menschen gut leben läßt, wenn etwa Fleischreste für sie abfielen und sie sind dann einfach immer zahmer geworden.

Wie auch immer, ich finde es interessant, wei lange der Hund bereits ein Begleiter des Menschen ist und wie es möglich war, dass aus dem Wolf so vielfältige Hunderassen hervorgingen.

Katerchen

Ein fossiler Wolfsschädel mit hundetypischen Merkmalen, der etwa 30.000 Jahre alt sein soll wurde bei Krems-Wachtberg in NÖ gefunden. Wenn man betrachtet, dass auch der Pekinese, der Chihuahua oder die Deutsche Dogge gemeinsam vom Wolf abstammen ist man über den "Spieltrieb" der Züchtungen erstaunt.

AllBlacks

diesen Werdegang finde ich interessant. Bei meinen Urlauben in den USA (Nordwesten) habe ich mehrmals Leute getroffen, die Wölfe als hundeähnliche Haustiere gehalten haben. und es hat funktioniert.

Lara1

Ein sehr interessantes Thema.

Mich fasziniert auch, daß auch die "kleinsten Hunde" nach Hund riechen. Jede Katze sträubt die Haare und pfaucht.

Auch das Hunde-Verhalten ist bei allen Rassen ziemlich gleich, geschuldet der Abstammung vom Wolf.