Was das Fleisch vom Ei lernen kann

Billie-Blue
Billie-Blue

So wie beim Ei könnte man auch das Fleisch kennzeichnen, so dass der Konsument weiß, aus welcher Haltung das Fleisch kommt. Die Landwirte müssten nicht die Tierhaltung ändern, aber kennzeichnen , wie die Tiere gehalten werden. Diesbezüglich werden bezüglich Fleisch , Milch und anderen Lebensmitteln  nur Bio Betriebe jährlich auf eigene Kosten kontrolliert.

In Deutschland gibt es bereits ein freiwilliges Tierschutzzeichen, das die Haltung der Tiere von Stufe 1 = Stallhaltung auf engstem Raum bis Stufe 4 = mit freiem Auslauf kennzeichnet.

Eine EU weite Kennzeichnung wäre wünschenswert, damit der Konsument selbst entscheiden kann, aus welcher Haltung er Fleisch kauft. Das ist jetzt nur bei Bio der Fall.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 22.09.2020 um 11:19 Uhr

DIELiz
DIELiz

neben viele Supermärkten, die von sich behaupten dies & das überwiegend aus kontrollierter österreichischer Herkunft/Anbau zu verkaufen gibt es noch andere Gütesiegel.  

zB das AMA-GütesiegelMitarbeiter der AMA-Abteilung Qualitätsmanagement kontrollieren, gemeinsam mit unabhängigen Kontrollstellen, jährlich einige tausend landwirtschaftliche Betriebe. Dabei wird anhand zahlreicher Kriterien ganz genau geprüft, ob die gesetzlichen sowie die Vorgaben aus dem AMA-Gütesiegel Programm eingehalten werden. 
Sinn und Zweck der Kontrollen ist es, Verbesserungspotenzial aufzuzeigen und dadurch die Qualität der landwirtschaftlichen Produktion und somit letztendlich auch der Produkte zu steigern.

viele User hatten auf die betreffende Frage vor kurzer Zeit geantwortet. Eigentlich "alle" im Forum achten auf österreichische Gütesiegel - das ist doch schon was  Da brauche ich nicht auf Brüssel zu warten

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 22.09.2020 um 18:47 Uhr

Billie-Blue
Billie-Blue

Das ist aber jetzt ein anderes Thema, als meines, nämlich, dass man wie bei Eiern als Konsument über die Haltung der Tiere informiert wird. Das macht AMA nicht. Nur zu wissen, es ist aus Österreich ist mir zuwenig, deshalb bleibt nur BIO. Mir ist die Haltung wichtiger als das Herkunftsland, abgesehen vom Tiertransport.

DIELiz
DIELiz

Billie-Blue  >  dass man wie bei Eiern als Konsument über die Haltung der Tiere informiert wird -

DIELiz      ja, genau so wird auch durch AMA über andere Lebensmittel/Methoden informiert & geprüft. Nicht nur Eier

 

Billie-Blue  > Mir ist die Haltung wichtiger als das Herkunftsland

DIELiz   Doch, AMA macht auch das. Das AMA-Gütesiegel regelt zB. wie   Milchkühe untergebracht und versorgt werden müssen etc.     Wird ergänzendes, nicht vom eigenen Hof stammendes Futter zugekauft, muss es gekennzeichnet sein.

es gibt noch andere "Siegel" und die bereits erwähnten Programme von BxLLA und Co - wo ich mich mal garnicht auskenne.  Auch vertraue ich einer übergeordneten Organisation eher als einem Handelskonzern 

- auf einen Nenner gebracht: es wird endlich immer mehr zum Tierwohl getan

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 23.09.2020 um 00:20 Uhr

Billie-Blue
Billie-Blue

Natürlich gibt es bereits Gütesiegel, aber man kann generell alles immer weiter verbessern. Und klare Kennzeichnung wäre eine Verbesserung, die eh kommen wird, aber es dauert halt noch.