Weltkulturerbestatus vom Neusiedler See gefährdet

AllBlacks
AllBlacks

Weil die Tochter von Orban auf ungarischer Seite des Neusiedler See u.a. ein Hotel samt riesigen Parkplatz und einen Hafen plant (Vorarbeiten sind schon im Gange), wird der See auf die Rote Liste der gefährdeten Weltkulturerbe der UNESCO kommen. In weiterer Folge ist auch die Aberkennung des Status möglich.

Zuletzt bearbeitet von AllBlacks am 12.08.2020 um 00:44 Uhr

SlowFood
SlowFood

ist da nicht etwas verdreht? die dame darf bauen, und dafür verliert der see seinen status. meiner meinung nach dürfte man das projekt nicht genehmigen, damit der status bleibt, aber ok, mein papa heißt nicht orban, ich muss das nicht verstehen.

Pannonische
Pannonische

Dieser Diktator darf tun was er will und alle schauen zu. Am meisten stört mich, dass er das gesamte Nachrichtenwesen beeinflusst und die Menschen in Ungarn nur zu hören und lesen bekommen, was er will.

MaryLou
MaryLou

Österreich ist Österreich und Ungarn ist Ungarn. Was ist das Problem? Es bauen auch in Österreich genug Leute an den Seen weil sie "Freunde" haben. 

Martina1988
Martina1988

Mich erstaunt nur, dass für ein derartiges Projekt eine Bewilligung gegeben wurde. Vermutlich wäre das bei einem "Nomalsterblichen" nicht der Fall gewesen.

 

 

moga67
moga67

Wundert mich nicht - Orban wird doch seiner Tochter nicht ins Süppchen spucken.
Dem ist es wahrscheinlich sogar ziemlich egal, ob der See auf die Rote Liste der UNESCO kommt oder nicht. Aber da dieser Teil auf Ungarns Seite liegt, kann man auf österreichischer Seite nur abwarten.

AllBlacks
AllBlacks

Sorry, habe nicht erwähnt, die geplanten Baumaßnahmen finden in Ungarn statt, deshalb ist das alles etwas einfacher.