Forum - Wie ein Tag im Wald unser Immunsystem stärkt

 
Katerchen

Wer durch einen Wald läuft, merkt schnell, dass es dort anders riecht: Die Natur ist erfüllt von Tausenden Substanzen, die Bäume und Sträucher, aber auch Pilze und Bakterien produzieren und freisetzen. Seit einiger Zeit untersuchen Ärzte verstärkt eine Untergruppe dieser Naturstoffe, die Terpenoide. Mehrere Zehntausend dieser Substanzen sind bekannt – und sie entfalten offenbar schon dann eine Wirkung, wenn wir sie nur einatmen. Das fanden japanische Forscher in einer kleinen Studie heraus, für die sie Versuchspersonen jeweils drei Nächte im Hotel einquartierten. Einige schliefen in Räumen, in denen verschiedene Terpenoide zerstäubt wurden. Die Zimmer der anderen blieben unbehandelt. Das Ergebnis: Probanden, die in terpenhaltiger Luft geschlafen hatten, wiesen am letzten Tag deutlich mehr Immunzellen im Blut auf, die krankhaft veränderte Körperzellen erkennen und zerstören. (pm-wissen) Ich brauche meinen wöchentlichen Waldwanderung. Danach fühle ich mich richtig frisch.

Zwiebel

Ja, das mit den terpenen habe ich auch schon gehört. Ich kann nicht sagen, ob es wissenschaftlich korrekt ist, aber ein paar Stunden im Wald tun mir auch sehr gut. 

Paradeis

Interessante Studie. Wir gehen auch gerne im Nadelwald spazieren und genießen dabei die gute Luft sowie die Stimmen des Waldes, also das Vogelgezwitscher. Im Sommer ist es auch schön schattig beim Gehen.

Pesu07

Ich bin fast jeden Tag im Wald. Nicht nur die Stille, das Vogelgezwitscher ist beruhigend, auch die wechselnden Gerüche finde ich immer wieder spannend. Dass der Wald in jeder Beziehung dem Menschen guttut, ist unbestritten.

colour67

Ich habe einmal gelesen, dass man bei einem Spaziergang im Wald sogar 2 Wochen lang davon profitiert und es für die Lunge einfach gesund ist. Es stimmt, dass die vielen Gerüche und auch das Vogelzwitschern eine Wohltat für die Seele und den Körper sind. In der heutigen, teils streßigen, Zeit ist das total guttuend.

moga67

Das der Wald mir guttut kann ich nur bestätigen. Der Geruch, die Töne... es ist spürbare Energie.
Das Waldbaden ist in Japan schon lange Zeit eine bekannte Therapieform.
„Shinrin Yoku“ bedeutet auf Deutsch so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes zu nehmen.

Billie-Blue

Ich gehe jeden Tag mit dem Hund im Mischwald, aber besonders bei Hitze fällt mir die gute Wirkung auf, da dort das Klima am besten ist und die Hitze am leichtesten auszuhalten. Ich sehe es seit meiner Kindheit als normal an, dass man oft im Wald ist. Es gehört einfach für mich dazu.