Forum - 300 Tonnen schwerer Fettberg

 
Pesu07

Dieser Fettberg in der Kanalisation von Birmingham erstreckt sich über rund 1000 Meter und entstand durch Abfälle wie Windeln, Kosmetiktücher und überschüssiges Öl vom Kochen. Die Bürger werden aufgerufen, nur die „drei P’s (pee, poo and paper = Urin, Kot und Toilettenpapier) herunterzuspülen.

Ich kann mich noch erinnern, als ich einen Bericht über einen riesigen Fettberg in London gesehen habe. Scheinbar haben die Abwasserbetrieben in England immer wieder mit ähnlichen „Bergen“ zu kämpfen.

Limone

Ich kann mir nicht vorstellen, das Windeln im WC runtergespült werden können, die würden doch alles verstopfen. Bei uns gibt es die ÖLi Kübel, da leert man das verbrauchte Öl hinein und tauscht den Kübel in der Entsorgungsstelle gegen einen leeren Kübel wieder aus.

Katerchen

Das dürfte in anderen Großstädten nicht anders sein, die Disziplin der Menschen läßt zu wünschen übrig. 
Lustige Anekdote: kann mich an einen Zeitungsbericht erinnern wo Jemand voller Aufregung zur Kläranlage gefahren ist, er hatte seine dritten Zähne im Klo runtergespült. 

MaryLou

Wie sollda noch eine andere Masse durchkommen? Mit der Zeit wird ja alles verstopft wenn das so weitergeht. Es sollte bei jedem Haushalt eine Art Sperre oder Gitter gröberes Material aufhalten. Dann würden sich die Einzelnen mehr bemühen und mitdenken.

Silviatempelmayr

Ich käme nie auf die Idee solches Zeugs beim Klo runter zu spülen. Das verstopft doch auch das Klo. Das siegt wohl oft die Faulheit.

moga67

Ich habe mal einen Fernsehbericht darüber gesehen, total ekelig.
Speziell Damenhygieneprodukte aber auch feuchte Toilettentücher sind ein Riesenproblem.