Forum - 500 €- wenn man kein Auto kauft

 
Limone

Die deutsche Gemeinde Denzlingen mit 13.500 Einwohnern nahe Freiburg hat eine Art Umweltprämie geschaffen, wenn man kein Auto mit Verbrennungsmotor kauft. Wer sein Benzin,- Diesel,- oder Erdgasauto abmeldet oder sich verpflichtet die nächsten drei Jahre kein neues Auto zu kaufen, erhält einmalig 500 €, Das Geld kann man als Zuschuss für eine Jahreskarte (630 €) im Nahverkehr oder zum Kauf eines E-Bikes verwenden.

Wer sich dauerhaft trennt von seinem Auto oder keines hat, der soll jedes Jahr 1100 € erhalten.

gelesen auf heute

Ich glaube nicht, das sich da viele überreden lassen für die 500 €. Da müßte die Prämie schon um vieles höher sein und man müßte nicht auf das Auto angewiesen sein.

Billie-Blue

Ich kenne einige Personen, die kein Auto haben, die würden sich über die 1100 Euro im Jahr sicher freuen. Auch als Zuschuss für die Jahreskarte sicher keine schlechte Idee. Es soll ja nur ein Anreiz sein und nicht das halbe Leben finanzieren

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 23.06.2021 um 14:31 Uhr

MaryLou

Also 500 Euro wären mir dafür definitiv zu wenig. Da müssten schon alle Öffentlichen in ganz Europa frei sein, dann eventuell. Ich will ja auch in Urlaub fahren.

Silviatempelmayr

Das ist halt einmal eine neue Idee. Leider gibt es bei uns am Land viel zu wenig Möglichkeiten mit den Öffis zu fahren, da braucht man ja vorher ein Auto um überhaupt zu Bus und Bahn zu kommen. 

Skalar

Wir leben auch auf dem Land in Schleswig-Holstein. Gerade in den Ferien kommt man ohne Auto kaum von seinem Dorf weg, weil die Schulbusse nicht fahren. Für Singles mag es vielleicht angehen, alle Wege mit dem E-Bike zurückzulegen. Ich würde damit zwar auch zur Arbeit und zurück kommen (der Arbeitgeber hat ein Programm mit dem örtlichen Fahrradhändler, so dass die Angestellten günstiger an ein E-Bike kommen), aber dafür brauche ich Zeit und die habe ich weder morgens, wenn eines der Kinder zur zweiten Stunde hat, noch mittags, wenn sie nach Hause kommen und etwas essen möchten ... Eines unserer Autos durch ein Fahrzeug mit Elektromotor zu ersetzen, ist derzeit auch keine Option. Später vielleicht, wenn Rahmenbedingungen wie Anschaffungspreis, Reichweite, Sicherheit und ähnliche Faktoren aus unserer Sicht stimmen und ein, zwei Kinder schon aus dem Haus sind.

Maisi

In der Stadt mit vielen öffentlichen Verkehrsmittel vielleicht interessant, aber auf dem Land wahrscheinlich unmöglich

moga67

Na super - am Land mit schlechter bzw keinen Öffis, undenkbar! In Wien mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus wär es ein leichtes Spiel.

Lara1

Auf dem Land nicht durchführbar. Wie einige schon geschrieben haben, die Öffis muß man suchen, an Schulfreien Tagen geht gar nichts.

Einkauf, vor Allem für ältere Semester überhaupt nicht vorstellbar. Bei uns wurden die Supermärkte auch am Rand des Ortes gebaut.

Teddypetzi

Wie die Lara1 schon schreibt, das kannst du in einer Stadt machen, ich würde mich um kein Geld vom Auto trennen

snakeeleven

"Wer sich dauerhaft trennt von seinem Auto oder keines hat, der soll jedes Jahr 1100 € erhalten"

Finde ich super. Wir haben nur ein Auto, meine Frau hat keines- Juhu WIR BEKOMMEN JEDES JAHR  1100 €

  • 1
  • 2