Amazon - die Kassen klingeln

Billie-Blue
Billie-Blue

Die Pandemie treibt Amazon die Kunden in die Hände. Im 26 jährigen Bestehen des Unternehmens hat sich der Gewinn im dritten Quartal des heurigen Jahres auf 6,3 Milliarden Dollar verdreifacht.

Firmengründer und Chef Jeff Bezos sagt , dass mehr Kunden denn je frühzeitig Weihnachtsgeschenke ordern. Es sei eine " beispiellose Weihnachtssaison" Im 4. Quartal wolle man die Umsatzmarke von 100Milliarden Dollar knacken.

Aufgrund der globalen Beschränkungen und Schließungen profitiert der weltgrößte Onlinehändeler enorm, während der Handel um seine Existenz zittert.

Bestellst du bei Amazon? Ich denke, wenn jetzt die Geschäfte schließen, wird einem nichts anderes übrig bleiben, als die Geschenke online zu ordern.

Zuletzt bearbeitet von Billie-Blue am 30.10.2020 um 10:06 Uhr

sssumsi
sssumsi

Nur wenns unbedingt sein muss - heisst: wenn wir dringend für die Firma was brauchen. Grundsätzlich kaufen wir unsere Hardware bei Händlern in der Umgebung.

Viele kleine Händler haben schon während des 1. Lockdown einen Lieferservice installiert. Ich denke man muss nur fragen ob das gewünschte Produkt vorrätig ist. Dann findet man sicher gemeinsam eine Lösung.

Raggiodisole
Raggiodisole

ich bestell nix bei Amazon (bin aber wahrscheinlich durch mein Alter schon "daneben") und bin zuversichtlich, dass es sich trotzdem ausgehen wird, Weihnachtsgeschenke bei heimischen Händlern zu besorgen ...

hab auf fb eine Idee gesehen, die ich aufgreifen werd... da hat jemand die heimischen Betriebe , Händler und Anbieter aufgerufen, ihre Hompages und Angebote zu posten, damit die Leute sehen, was es in der Umgebung alles gibt, wo man nette Geschenke kaufen kann ... das Echo war groß ....über den Hofladen, der Geschenkkörbe anbietet ... über den Tischler, der Gürtelschnallen aus Holz, Schmuck und Taschen fertigt ... die Schmuckdesignerin aus dem Nachbardorf.... usw. .... usw. ....

ich find die Idee großartig und glaub, dass es nicht notwendig ist, Amazon noch reicher zu machen

Martina1988
Martina1988

Ich bestelle wahnsinnig oft bei Amazon. Oder generell online.

Gerade gestern wollte ich einen Hochstuhl im Möbelhaus kaufen - muss bestellt werden, also Wartezeit und Lieferkosten. Online: die HÄLFTE des Preises, keine Lieferkosten, wird Anfang der Woche zugestellt. 

Die heimische Wirtschaft unterstützen ist ja gut und recht, aber den doppelten Preis bin ich nicht bereit zu bezahlen, auch nicht ein Viertel mehr für ein und dasselbe Produkt. 

hobbykoch
hobbykoch

Nein, ich bestelle aus Prinzip nicht bei Amazon. Überall in ganz Ö haben die diversen Händler und Geschäftstreibenden während der Lockdown-Zeit im Frühjahr sehr innovativ und kreativ reagiert und - wie sssumsi schon geschrieben hat - andere Lösungen gefunden und angeboten.

Wenn ich online bestelle, dann achte ich darauf, dass ich heimische Betriebe unterstütze und fördere.

Limone
Limone

Ich bestelle schon bei Amazon, jetzt aber sicher schon 2 Jahre nicht mehr. Ich bestelle immer nur egal in welchem Online Shop, ob Amazon oder sonst andere, wo ich ein Produkt bekomme, das ich in keinem Geschäft sonst erhalte.

Maisi
Maisi

Ich versuche so gut wie nie bei Amazon zu bestellen, viele Firmen haben einen Onlineshop, somit muss es nicht umbedingt Amazon sein. Aber ich habe schon vor Corona in manchen Kleidungsgeschäften (bevor ich überhaupt hingegangen bin) die von mir gewünschten Waren in meine nächste Filiale liefern lassen, somit brauchte ich es nur abholen und musste nicht suchen. Ich mag einkäufen nämlich nicht und hasse es, wenn genau meine Größe nicht da ist. somit war mir und den heimischen Filialen geholfen.

-michi-
-michi-

Ich sehe das so wie Martina1988. Kaufe auch oft online weil es einfach oft viel günstiger ist und verdammt schnell da

alpenkoch
alpenkoch

Die heimische Wirtschaft unterstützen ist super gut- wenn ich genug Geld hab

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ja das ist das größte Problem, das es Online viel günstiger ist. Weiters wird es praktisch nach Hause geliefert und wenn es nicht passt kann man es unkompliziert zurückschicken.