Ameisenkuchen

Jeloschnecke
Jeloschnecke

Ein schnelles Rezept, das durch seinen Namen immer wieder zur Belustigung führt. Ein junger Gast (damals knapp 5) weigerte sich zuerst standhaft den Kuchen zu kosten, weil „Ameisen isst er nicht!“. Erst als wir ihm erklären, dass das Schokostückchen sind, hat er gekostet und dann genossen.

Eine Gugelhupfform ausbuttern und bemehlen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

4 Eiklar sehr steif schlagen. 4 Dotter mit 25 dag Butter/Thea sowie 25 dag Staubzucker und einem Vanillezucker sehr cremig rühren. 25 dag Mehl mit 1 Backpulver versieben. Das Mehl-Backpulvergemisch, 1/2 Päckchen Schokostreusel und 1/8 l Milch in den Butterabtrieb mixen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. In die Gugelhupfform geben und ca. 1 Stunde backen. Nadelprobe machen.

Gabriele
Gabriele

super klassisches rezept - bei uns gibt es ihn als blechkuchen, nicht in der guglhupfform.

herbert06
herbert06

Ich mag den Ameisenkuchen auch recht gerne. Mache ihn meistens in der Kranzkuchenform

michi2212
michi2212

Meine Kinder mögen ihn recht gerne.

isa1991
isa1991

Meine Kinder mögen den Ameisnkuchen sehr gerne 

DIELiz
DIELiz

danke für das feine Rezept und ich verstehe den jungen Gast

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich mache den ameisengugelhupf auch sehr gern. Der wird so schön flaumig.

Monika1
Monika1

Danke für das Rezept - da kann man es gar nicht erwarten, mit dem Backen fertig zu werden !

Teddypetzi
Teddypetzi

habe schon lange keinen mehr gemacht, ich werde das Rezept demnächst probieren, aber als Blechkuchen

Melaniep
Melaniep

Hab ich noch nie gemacht, super Idee! Danke