Forum - Berufswahl

 
Petersilienschnecke

den Beruf nach Neigung und Fähigkeiten zu wählen, das ist in meinen Augen ideal. ich finde auch eine Mischung ideal 

Als nicht Elternteil

würdest du deinen Kindern eher ein Studium, oder die Wahl eines Handwerkes ans Herz legen?

sssumsi

Wir haben unseren Kindern freie Wahl gelassen. Zwei haben maturiert. Eines davon studiert, das zweite nach einjährigem Studium eine Lehre gemacht  Das dritte hat eine Fachschule besucht. 

Ich hoffe, dass die Handwerksberufe wieder mehr Wertschätzung erfahren. 

hobbykoch

Ich könnte meinen Kindern nicht pauschal etwas raten. Was für den einen die richtige Wahl wäre, kann für den anderen grundfalsch sein. Wir lassen unseren Kindern diesbezüglich auch freie Wahl.

Billie-Blue

Ich finde, es gibt viele Berufe, von denen man Kindern abraten sollte. Im Jugendalter kann man schwer abschätzen, wenn es in diversen Berufen schlechte Bezahlung ohne Aufstiegsmöglichkeiten gibt.

Es wird immer davon gesprochen, dass Handwerksberufe mehr Wertschätzung erfahren sollten. Das nützt aber nichts, wenn man wenig verdient. Ich kenne Leute, die dann den Beruf gewechselt haben, als sie erkannten, dass sie in dem gelernten Beruf trotz hohen Einsatzes nie wirklcih vorwärtskommen werden , bei einem bescheidenen Gehalt.

moga67

Ich kenne dafür auch einige Akademiker die nicht in ihren Berufen arbeiten können/konnten und sich nun anders orientiert haben.

Wenn man sich umschaut werden runderherum Lehrlinge gesucht. Die Auswahl ist enorm, die Jugendlichen sollten auf ihre Neigungen, Interessen besinnen aber auch darauf achten, das sie daran Spaß haben.

Silviatempelmayr

Ich lass da jedem die freie Wahl und unterstütze sie dann natürlich. Ist eh nicht soleicht das jeder das richtige für sich findet.