Billa sperrt Feinkosttheken

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich habe gerade gelesen, dass in 50 Billa Filialen die Feinkosttheken vorübergehend geschlossen werden, da sie nicht genug Personal haben. Dabei haben wir die höchste Arbeitslosenrate. Mir ist schon klar das nicht jeder diese Arbeit machen kann. Aber ein paar unter den Arbeitlosen müssten schon dabei sein oder?

-michi-
-michi-

Ach sowas denke ich mir auch schon die ganze Zeit wegen den ernte-helfern. Aber wird wohl nicht möglich sein, warum auch immer....

hobbykoch
hobbykoch

Dass es einen Mangel an Erntehelfern gibt, liegt an der miserablen Bezahlung. Auch die Arbeitsbedingungen (Arbeitszeiten, Bezahlung, ständig künstliches Licht, etc.) im Handel sind nicht für alle attraktiv. Ich könnte mir vorstellen, dass viele auf die Wiedereinstellungszusage ihrer Arbeitgeber zählen (und hoffentlich nicht enttäuscht werden).

MaryLou
MaryLou

Ich glaube nicht daß es am Arbeitskräftemangel liegt, daß die Feinkosttheken geschlossen werden. Es liegt eher an den Hygienestandards die zu hoch sind in den Zeiten. 

C-Lia
C-Lia

Pesonalmangel? - habe es an anderer Stelle schon erwähnt (Kunden sollen nur mit Karte zahlen https://www.gutekueche.at/forum/geschafte-rufen-zum-bargeldlosen-zahlen-auf-doch-224188 ) - es ist, für mein Empfinden, komplett unsinnig Feinkostabteilungen/Selbstbedienungs-Backboxen offen zu lassen.

Limone
Limone

Das verstehe ich nicht, wegen Personalmangel. Ich denke eher das es wegen dem Hygieneproblem ist, das man noch mehr aus Sauberkaut achten muss.

hexy235
hexy235

Billa sperrt sie doch nicht in allen Filialen, sondern nur dort wo zuwenig Kundschaft an der Feinkosttheke einkauft. Das kann ich verstehn.

Dosch
Dosch

Meiner Meinung nach kann diese Arbeit an Feinkosttheken schon so ziemlich jeder machen. Nach einer Einschulung an der Wurstschneidemaschine und der Waage, die verschiedenen Sorten lernt man während der Arbeit  

moga67
moga67

Ich muss euch da widersprechen. Die Feinkosttheken können nicht von x-belieben Verkäufern gemacht werden. Es erfordert Fachwissen und auch Belastbarkeit. In vielen Geschäften wird die Feinkost  - Brot, Wurst, Fleisch, Käse - nur mehr von einer oder zwei Verkäuferinnen bedient. Und diese Fachkräfte werden immer weniger - Bi*** wird also die nicht so lukrativen Standorte, derzeit nicht besetzen.( Das ist aber nur meine Vermutung!)

xblue
xblue

Ich denke eher das es wegen dem Hygieneproblem und Personalmangel bekannt gemacht ist. iegt es an wenig lukrativen Standorten?